Diskussion zum Thema ‚Akademisierung von Gesundheitsfachberufen‘ an der hsg

Wann? 03.07.2017 18:30 Uhr bis 03.07.2017 20:00 Uhr

Wo? Hochschule für Gesundheit, Gesundheitscampus 6-8, 44801 Bochum DE
Anzeige
Bochum: Hochschule für Gesundheit | Das Department für Pflegewissenschaft der Hochschule für Gesundheit (hsg) lädt am 3. Juli 2017 von 18.30 bis 20.00 Uhr zu einer Veranstaltung mit dem Titel ‚Summa cum laude? Akademisierung von Gesundheitsfachberufen in Deutschland‘ in die Hochschule (Gesundheitscampus 6-8, 44801 Bochum, Gebäude C, Raum C-1402) ein.

Zwischen 10 und 20 Prozent eines Jahrgangs in den Gesundheitsfachberufen sollen laut Empfehlung des Wissenschaftsrats zukünftig hochschulisch qualifiziert sein. Dabei leisten nicht nur die Hochschulen, sondern auch die akademisch qualifizierten Absolvent*innen wichtige Aufbauarbeit. Durch die Akademisierung verändern sich unter anderem klinische Tätigkeitsfelder; Hochschulen stehen vor der Herausforderung eine bedarfsgerechte Qualifikation sicherzustellen. Die Veranstaltung am 3. Juli wird diese Themen aus interprofessioneller Sicht aufgreifen. „Insbesondere der Erfahrungsabgleich zweier Hochschulen, der OTH Regensburg und der hsg in Bochum, verspricht dabei spannende Perspektiven auf das Themenfeld der Akademisierung von Gesundheitsfachberufen“, erklärte Dr. Markus Wübbeler, der die Veranstaltung initiiert hat und organisiert.

Nach Vorträgen von jeweils 20 Minuten geht es in eine halbstündige Diskussionsrunde. Vorträge werden halten: Prof. Dr. Nicola Bauer (Professorin Hebammenwissenschaft der hsg), Prof. Dr. Christa Mohr (Professorin für Pflegewissenschaft der Ostbayerischen Technischen Hochschule (OTH) Regensburg), Prof. Dr. Klaudia Winkler (Vizepräsidentin der OTH Regensburg), Prof. Dr. Annette Meussling-Sentpali (Professorin für Pflegewissenschaft an der OTH Regensburg) und Dr. Markus Wübbeler (hsg-Vertretungsprofessor für Gerontologie). Die Moderation der Veranstaltung übernimmt Prof. Dr. André Posenau (hsg-Professur für Interaktion und interprofessionelle Kommunikation in Pflege- und Gesundheitsfachberufen).

Zu der Veranstaltung ist die interessierte Öffentlichkeit herzlich eingeladen.
Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Der Besuch der Veranstaltung ist kostenfrei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.