Ebola-Koordinierungstreffen mit humanitären Hilfsorganisationen -- Aussenminister Steinmeier diskutiert...

Anzeige
Bundeswehr-Ausbildung "Ebola" (Foto: Bundeswehr/Jordan)
Berlin: Aussenministerium | Ebola-Koordinierungstreffen mit humanitären Hilfsorganisationen --

Außenminister Frank-Walter Steinmeier diskutiert am Mittwoch,
den 29. Oktober 2014, gemeinsam mit dem Sonderbeauftragten
der Bundesregierung für den Kampf gegen die Ebola-Epidemie,
Walter Lindner, und rund 30 Vertretern der humanitären
Hilfsorganisationen die aktuelle Situation in den von dem
Ebola-Virus betroffenen Ländern in Westafrika.

Außenminister Frank-Walter Steinmeier sagte im Vorfeld des
Koordinierungstreffens:

„Die humanitären Hilfsorganisationen
sind der wichtigste Pfeiler in unserem gemeinsamen Kampf
gegen Ebola.

Jetzt geht es vor allem darum, dass unsere Hilfe
so schnell und so effektiv wie möglich dort ankommt, wo sie
am dringendsten benötigt wird.“

So bildet die Bundeswehr freiwillige Helfer aus:

http://www.bundeswehr.de/portal/a/bwde/!ut/p/c4/NYtNC8IwEET_UTYRVPRmKYIHD3rR9lK2zVKC-SjJxoL4400OzsC7vBnoodTj28zIJni08IRuMsdxFeOqSeCLM1lLSWBOgyY3kPEJ-QOP-iyLKXjiSibPpnCOyCGKJUS21eQYixFGQydV26i9_Ed9D7fdub9utrK9NHdYnDv9ANA_Fsw!/

--

Hoffnungsvoll schaut sicherlich die verunsicherte Bevölkerung auf das Treffen und erwartet keinen "blinden Aktionismus", sondern mit Experten geplante Profi-Aktionen... --VD
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.