Elektromobilität - kommt sie in Fahrt?

Anzeige
Die aktuelle Elektromobilflotte der Stadtwerke. Fotos (2): Stadtwerke Bochum

Die Bundesregierung hat jetzt angekündigt, eine Kaufprämie für reine Elektromobile in Höhe von 4.000 Euro und 3.000 Euro für Hybrid-Antriebskonzepte einführen zu wollen. Bislang ist der Absatz aus verschiedenen Gründen eher mau.
Auch die Bochumer hielten sich bisher auf ihrem Weg hin zum "Elektromobilisten" eher zurück.

Unter den hier 178.548 zugelassenen PKW befinden sich aktuell lediglich 138 Elektrofahrzeuge. Dass die Elektromobilität zwar langsam aber dennoch in Fahrt kommt, belegt eine Statistik der Stadtwerke Bochum: Die Stromabnahmemenge an den Bochumer Elektroladesäulen hat sich in 2015 gegenüber dem Vorjahr deutlich erhöht.
Wurden im Jahr 2014 rund 12.000 Kilowattstunden (kWh) an den Ladesäulen „getankt“, so betrug der Verbrauch Ende 2015 bereits mehr als 15.500 kWh. Insgesamt wurden seit 2009 an den mittlerweile 17 Stellplätzen mit insgesamt 27 Ladepunkten in Bochum knapp 33.000 kWh von den Stadtwerken zur Verfügung gestellt. Bei einem durchschnittlichen Verbrauch von 12 kWh auf 100 Kilometer entspricht das einer Reichweite von 275.000 Kilometern, die mit elektrischer Energie zurückgelegt wurden.
„Wir haben in den vergangenen Jahren kontinuierlich in die Erweiterung der Ladeinfrastruktur investiert, um die Voraussetzungen für den Ausbau der Elektromobilität zu schaffen. Gemeinsam mit verschiedenen Partnern setzen wir uns auch im Verein ruhrmobil-E für die weitere Entwicklung dieser zukunftsweisenden Antriebstechnik ein“, erklärt Dietmar Spohn, Sprecher der Geschäftsführung der Stadtwerke. Um einen ganzheitlichen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten, beziehen die Stadtwerke für die an den Ladesäulen abgegebenen Strommengen in gleichem Maße Ökostrom aus Wasserkraft.
Seit 2009 haben die Stadtwerke an diversen Standorten im Stadtgebiet Stromladesäulen errichtet. Eine Kooperation mit der EGR bringt für Elektromobilisten sogar einen doppelten Vorteil: In den EGR-Parkhäusern in der Innenstadt kann sowohl kostenlos geparkt als auch kostenlos Ökostrom „getankt“ werden.
Weitere Informationen gibt es im Netz unter www.stadtwerke-bochum.de/elektromobilitaet.
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
7 Kommentare
9.626
Rainer Bresslein aus Wattenscheid | 28.04.2016 | 15:03  
1.874
Marion Kamerau aus Bochum | 28.04.2016 | 15:07  
Marc Keiterling aus Bochum | 28.04.2016 | 15:23  
1.874
Marion Kamerau aus Bochum | 28.04.2016 | 15:26  
13.700
Volker Dau aus Bochum | 28.04.2016 | 16:08  
2.109
Robert Giebler aus Gladbeck | 29.04.2016 | 09:56  
13.700
Volker Dau aus Bochum | 29.04.2016 | 12:40  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.