"FDP & DIE STADTGESTALTER" erleichtert über Ende der Hängepartie. Schauspielhaus Bochum braucht endlich Klarheit zur Nachfolgefrage von Anselm Weber.

Anzeige
Die Fraktion "FDP & DIE STADTGESTALTER" im Rat der Stadt Bochum zeigt sich erleichtert, dass in der Intendantensuche für das Bochumer Schauspielhaus endlich Bewegung kommt. "Die Hängepartie geht schon über ein halbes Jahr und damit viel zu lange", so Felix Haltt, Vorsitzender der Fraktion "FDP & DIE STADTGESTALTER". "Die andauernde Intendantensuche wurde bundesweit kritisch kommentiert. Offenbar hat der Kulturdezernent nach der erneuten Berichterstattung am Wochenende kalte Füße bekommen, so dass jetzt das Gaspedal durchgedrückt wird und womöglich noch im Januar entschieden wird. Wir sind gespannt darauf, wer die Nachfolge von Anselm Weber antreten soll. Das Schauspielhaus ist das kulturelle Flaggschiff Bochums und braucht eine kreative Intendanz, die das Renommee des Hauses weiter fortführt, aber auch neue Ideen mitbringt. Mit einer klugen Personalentscheidung kann man dann auch vergessen machen, dass die Nachfolgesuche eine schwere Geburt war."
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.