Freies WLAN für die Stadt - FDP/UWG und STADTGESTALTER beantragen Machbarkeitsstudie

Anzeige
Freies WLAN in Seattle (Foto: Joe Mabel)
Bochum: Bermuda3eck | Auf dem Bochumer Weihnachtsmarkt war es bereits möglich: auf dem Dr.-Ruer-Platz wurde freies WLAN angeboten. Immer mehr Städte stellen diesen Service jedoch ganzjährig zur Verfügung. In vielen Innenstädten und Stadtvierteln gibt es bereits Hotspots für freie Internetverbindungen. FDP/UWG-Fraktion und die STADTGESTALTER im Rat haben daher zur Ratssitzung am 22. Januar 2015 den Antrag (20150041) gestellt, dass die Stadtverwaltung möglichst zügig eine Machbarkeitsstudie erarbeitet, damit auch in Bochum und Wattenscheid das freie Surfen im Internet an den wichtigen Plätzen der Stadt möglich wird.

Öffentliches WLAN macht unsere Stadt für Bürger und Besucher attraktiver und lebenswerter. Und Bochum unterstreicht damit seinen Anspruch, ein innovativer Ort zu sein", hebt Felix Haltt, stellv. Vorsitzender der FDP/UWG-Fraktion hervor. "Der Aufbau und Betrieb von öffentlichen WLAN-Hotspots für die Stadt soll für die Stadt möglichst
kostenneutral sein."

"Dazu muss die Stadt mit Telekomanbietern, den Gewerbetreibenden vor Ort und kommunalen Initiativen wie dem Freifunk Ruhrgebiet e.V. kooperieren", ergänzt Dr. Volker Steude von den STADTGESTALTERN. "Viele Städte haben so ja bereits ihr freies WLAN organisiert. Gerade auch die Erfahrungen und Planungen von Ruhrgebietsstädten wie Gelsenkirchen, Bottrop und Herne sollen in die Überlegungen einbezogen werden."

"Innenstädte und Stadtteilzentren funktionieren nicht länger nur als Einkaufsmeilen", so Haltt weiter. "Sie entwickeln sich zu urbanen Räumen, in denen die Menschen leben und ihre Zeit verbringen wollen. Auf den Plätzen und in den Fußgängerzonen der Stadt wollen sie herum schlendern, Menschen beobachten, einander begegnen und eben auch über das Internet mit der gesamten Welt verbunden sein. Die Nutzung Smartphones und Tablets gehört für viele Menschen wie selbstverständlich zum Alltag dazu."

Steude abschließend: "In Bochum sollte freies WLAN zuerst rund um das Bermuda3Eck angeboten werden. Hierhin werden tausende Menschen durch das gastronomische Angebot gelockt. Die Aufenthaltsqualität würde durch das Angebot noch weiter gesteigert. In der Machbarkeitsstudie soll aber auch untersucht werden, welche stark frequentierten Plätzen in den Innenstädten von Bochum und Wattenscheid sowie in den Stadtteilzentren ebenfalls für frei zugängliches WLAN in Frage kommen."

Pressemitteilung der FDP/UWG-Fraktion im Rat der Stadt Bochum und der STADTGESTALTER
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
7 Kommentare
7
Peter Zander aus Bochum | 14.01.2015 | 21:02  
78
Norbert Hermann aus Bochum | 15.01.2015 | 01:47  
7
Peter Zander aus Bochum | 15.01.2015 | 05:45  
114
Andreas Sierigk aus Bochum | 15.01.2015 | 08:04  
14
Gisbert Schneider aus Bochum | 15.01.2015 | 10:59  
13.696
Volker Dau aus Bochum | 15.01.2015 | 11:02  
13.696
Volker Dau aus Bochum | 26.01.2015 | 14:05  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.