Friedliche Protestierer auf der Abschlußkundgebung in Hamburg!

Anzeige
Über 50.000 Menschen haben gestern auf der Abschlusskundgebung in Hamburg friedlich! protestiert: Gegen "G 20", gegen die Kriegstreiber Trump, Putin und Erdogan, gegen Umweltzerstörung, Armut, Hunger und Krieg!!
Aber die Medien, die sozialen Netzwerke, fokussieren sich ausschließlich auf die sog. "Linksextremisten, auf die Ausschreitungen im Hamburger Schanzenviertel, auf den "Schwarzen Block", die mit linker Politik überhaupt nichts "am Hut" haben!
Mit linker Politik sind diese kriminellen Typen so weit entfernt wie die Erde vom Mars! Aber in den Medien und sozialen Netzwerken werden all in "einen Topf" geworfen!
Das ist auch nicht schwer, denn die Partei "Die Linke", oder auch die stalinistische "MLPD", macht es den bürgerlichen Medien leicht, weil sie sich nicht klar von diesen chaotischen Anarchisten distanzieren - ganz im Gegenteil:
Die intellektuell unterbelichtete Vorsitzende der Partei "Die Linke" spricht vom "martialischen Einsatz der Polizei", und von der "Einschränkung des Demonstrationsrechts" in Hamburg, und S. Wagenknecht haut in die "gleiche Kerbe", und von U. Jelpke von der Partei "Die Linke" kann man sowieso nicht dialektisches Denken erwarten, die ist fast "zugenagelt"!
Und die "MLPD"?:In der Pressemitteilung der Landesleitung Nord der "MLPD" ist zu lesen: "Polizei und Staatsapparat provozieren!" "Inzwischen wird auch immer deutlicher, dass die Polizei- Willkür, Kriminalisierung des Widerstands gegen G 20 und die Faschisierung des Staatsapparates direkt von der Merkel-Regierung gelenkt wird." (Zitat-Ende)!
Das ist mir schon lange, klar, dass diese Stalinisten politisch "krank" sind!!
Die eigentlichen Weltprobleme, die in Hamburg auf der Agenda standen, geraten durch diese chaotischen Entwicklungen mehr und mehr aus dem Blick!
Was sich in den Köpfen der Menschen aber festsetzt, sind diese schrecklichen Bilder aus dem Hamburger Schanzenviertel, die wir z. B. auf N 24 oder ntv gesehen haben, besonders Freitag Abend und in der Nacht auf Samstag!
Natürlich hat die Polizei vieles falsch gemacht, besonders Donnerstag Abend am Fischmarkt, als die erste Demonstration begann, aber als politisch links eingestellter Mensch distanziere ich mich von diesen ´Krawallmachern und Kriminellen! Das hat mit linker Politik absolut nichts mehr zu tun!
Beschäftigen wir uns doch jetzt wieder besser mit den Hauptwidersprüchen dieser Welt, z. B. unermesslicher Reichtum auf der einen Seite, und Kinderarmut, Hunger auf der anderen Seite! Und nicht zu vergessen die Kriege: Es gab einen Vietnam-Krieg, einen Irak-Krieg, und es gibt einen Krieg in Syrien - und Menschen sterben und sterben durch diese antagonistischen Widersprüche auf dieser Welt!
1
Einem Mitglied gefällt das:
18 Kommentare
7.310
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 09.07.2017 | 20:16  
3.907
Bernhard Ternes aus Marl | 10.07.2017 | 17:14  
7.310
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 10.07.2017 | 17:32  
3.123
Harald Martens aus Bochum | 10.07.2017 | 17:48  
15.197
Volker Dau aus Bochum | 10.07.2017 | 18:39  
3.907
Bernhard Ternes aus Marl | 11.07.2017 | 08:25  
7.310
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 11.07.2017 | 14:46  
3.907
Bernhard Ternes aus Marl | 11.07.2017 | 16:07  
7.310
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 11.07.2017 | 16:34  
2.505
Martina Janßen aus Hattingen | 12.07.2017 | 01:10  
3.907
Bernhard Ternes aus Marl | 12.07.2017 | 15:21  
3.123
Harald Martens aus Bochum | 12.07.2017 | 18:36  
2.505
Martina Janßen aus Hattingen | 12.07.2017 | 20:29  
3.123
Harald Martens aus Bochum | 12.07.2017 | 21:27  
2.505
Martina Janßen aus Hattingen | 12.07.2017 | 22:03  
7.310
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 12.07.2017 | 22:15  
3.123
Harald Martens aus Bochum | 13.07.2017 | 18:03  
2.505
Martina Janßen aus Hattingen | 13.07.2017 | 18:12  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.