Giftgas - Angriffe töten syrische Kinder!

Anzeige
Am 26. März konnte man vor kurzem auf lokalkompass in einem Beitrag die Überschrift lesen: "Höhepunkt politisch unruhiger Zeiten scheint überschritten".
So eine politisch "blinde" Einschätzung!
Mindestens 58 Menschen, darunter Frauen und 11 Kinder sind gestern bei einem Giftgas-Angriff in Syrien getötet worden - offenbar mit dem Nervengift Sarin!
In den Tageszeitungen sehen wir grauenvolle Bilder dieser getöteten Kinder!
Kaum Zweifel bestehen, dass die syrische Luftwaffe für diese barbarische Tat verantwortlich ist. Unvorstellbar, wie qualvoll syrische Kinder nach dem Giftgas-Angriff sterben mussten!
Und in St. Petersburg starben jetzt bei einer Explosion in der U-Bahn mindestens 14 Menschen!
Die Bekämpfung des islamistischen Terrors - auch hier im Westen - wird noch lange weiter gehen. Vom "Überschreiten" "politisch unruhiger Zeiten" kann also überhaupt keine Rede sein! Wer so etwas öffentlich behauptet, hat anscheinend seinen Realitätssinn komplett verloren!
"Können wir uns jetzt auf ein "friedliches Sterben" "einigen"?, wie die WAZ heute in einer Karikatur diese Frage stellt!
"Aber setzen wir uns doch zunächst einen Tee auf" - wie man in dem genannten Beitrag am 26.3. auf lokalkompass am Schluss lesen konnte - am besten beim Anblick der schrecklichen getöteten Kinder: Die Augen weit aufgerissen, die Körper in Todesstarre verkrampft!!!
0
6 Kommentare
2.089
Marion Kamerau aus Bochum | 06.04.2017 | 09:19  
3.120
Harald Martens aus Bochum | 06.04.2017 | 10:26  
2.475
Martina Janßen aus Hattingen | 06.04.2017 | 20:13  
15.178
Volker Dau aus Bochum | 07.04.2017 | 09:27  
3.120
Harald Martens aus Bochum | 07.04.2017 | 12:41  
15.178
Volker Dau aus Bochum | 08.04.2017 | 09:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.