In den Nachmittagsstunden des 16.April 2016 wurde die Polizei in eine Flüchtlingsunterkunft am Harpener Hellweg in Bochum gerufen. -- Mordkommission IV ermittelt...

Anzeige
Bochum: Flüchtlingsunterkunft | PHK Thomas Kaster von der Pressestelle der Polizei Bochum meldete am heutigen Mittag:

In den Nachmittagsstunden des 16.April 2016 wurde die Polizei in
eine Flüchtlingsunterkunft am Harpener Hellweg in Bochum gerufen.

In
einem Zimmer der Unterkunft kam es um 15.15 Uhr zu einer
gewalttätigen Auseinandersetzung zwischen mehreren aus Algerien
stammenden Männern. Im Zuge dieser Auseinandersetzung wurde ein
Geschädigter lebensgefährlich verletzt und befindet sich in
stationärer Krankenhausbehandlung.


Sein Gesundheitszustand ist stabil. Der 28 - jährige, dringend Tatverdächtige konnte noch am Tatort vorläufig festgenommen werden.

Gegen den Beschuldigten wurde auf Antrag der Sta Bochum Haftbefehl wegen versuchten Totschlages erlassen.

Die Ermittlungen der von KHK Elmar Lüssem geleiteten Mordkommission IV des Polizeipräsidiums Bochum dauern an.


Kommentar:

Innerhalb von 5 Tagen eine Tat in Witten und eine in Bochum-Gerthe!

Da eine Mordkommission immer von Montag bis Montag Bereitschaft hat "erwischte" KHK Elmar Lüssem zwei versuchte Totschläge für seine Abteilung in einer Woche!

Sicherlich eine Menge Nacharbeit mit Übersetzern bei den Vernehmungen von Tätern, Opfern und Zeugen?


**********************************************
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
31.008
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 17.04.2016 | 17:52  
13.694
Volker Dau aus Bochum | 17.04.2016 | 18:00  
29.715
Hildegard Grygierek aus Bochum | 18.04.2016 | 09:11  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.