Ingrid Fischbach Gastgeberin bei Jugend im Parlament

Anzeige
„Alter Hase“ trifft junge Wilde: Politik-Profi Ingrid Fischbach mit dem „Nachwuchsabgeordneten“ Jan-Eric Steilmann.

„Jugendliche zwischen 16 und 20 Jahren erhalten beim Planspiel „Jugend und Parlament“ Gelegenheit, vier Tage die Arbeit eines Bundestagsabgeordneten kennenzulernen. Die Sitzungen und Beratungen finden dabei an den Originalschauplätzen in den Gebäuden des Bundestages statt“, erläutert die Bundestagsabgeordnete Ingrid Fischbach anlässlich des Besuches von Jan-Eric Steilmann, Teilnehmer aus ihrem Wahlkreis Bochum Nord und Bochum-Ost an der Simulation für den politischen Nachwuchs.

Jugendliche in der Plenardebatte

312 Jugendliche aus ganz Deutschland waren vom 1. bis 4. Juni in Berlin, um in der Rolle fiktiver Abgeordnete einige Gesetzentwürfe in Ausschuss- und Fraktionssitzungen zu beraten und diese schließlich in einer Plenardebatte zu vertreten und zu verabschieden. Zur Debatte standen Entwürfe zur „Einführung anonymisierter Bewerbungen für Bundesbehörden“, zur „Freistellung bei akutem Pflegebedarf von Familienangehörigen“, zur „Einführung einer PKW-Maut“ sowie zur „Einführung einer Wahlpflicht bei Bundestagswahlen“.

Jan-Eric Steilmann: Fiktive Partei PSG

Jan-Eric Steilmann: „Während des Planspieles war ich Abgeordneter der fiktiven Partei PSG. Von den ersten Beratungen bis zur abschließenden Lesung im Parlament konnte ich einen detaillierten Einblick in das Gesetzgebungsverfahren im Bundestag erhalten und den Alltag eines Abgeordneten so hautnah erleben.“
Ingrid Fischbach: „Dieses Planspiel zeigt deutlich, welchen Stellenwert die demokratische Willensbildung unseres Landes bei den Jugendlichen besitzt. Die große Nachfrage in jedem Jahr ist ein schöner Beleg für diese Wertschätzung.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.