Kampf gegen die Korruption!

Anzeige
Nicht nur im privaten Sektor, z.B. im VW-Skandal, gibt es Korruption. Auch der öffentliche Sektor einschließlich der Justiz ist betroffen. Manager von Konzernen kommen bei Straftaten oft mit geringen Strafen davon, während ein Mensch mit geringem Einkommen mit hohen Strafen rechnen muss. Er hat nicht das Geld, sich einen Staranwalt leisten zu können. Für Strafverfahren gibt es auch keine Prozesskostenhilfe. Auch in anderen Bereichen, z.B. bei Umweltverbrechen handelt selbst ein Gutachter oft im Sinne des Auftraggebers.

Die Bochumer Montagsdemo fordert eine konsequente Bestrafung für Korruption jeder Art! Alle korrupten Personen, egal ob Manager, Richter oder Staatsanwälte, aber auch alle übrigen Menschen, die sich durch Korruption bereichern wollen, gehören ins Gefängnis!

Die Bochumer Montagsdemo wendet sich an alle, die durch Korruption geschädigt worden sind, sei es im finanziellen, aber auch persönlichen Bereich, über ihre Erlebnisse am offenen Mikrofon zu berichten.

Die Kundgebung ist um 18.00 Uhr am Husemannplatz.

Ulrich Achenbach
Moderator
0
1 Kommentar
3.193
Harald Martens aus Bochum | 24.03.2017 | 08:27  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.