Kommentar: Markthalle für Bochum!?

Anzeige
(Foto: Stadtgestalter)

Der Wochenendtrip nach Hamburg war fußballerisch zwar eher desillusionierend, dafür war der Besuch der "Rindermarkthalle" eine überaus erfreuliche Begleiterscheinung. Die im Schlagschatten des Stadions am Millerntor installierte neue Markthalle weckte Urlaubsgefühle und Erinnerungen an die bunten Märkte der Provence.

Und ließ die Frage aufkommen: Warum gibt es so etwas im Ruhrgebiet bzw. in Bochum nicht? Wobei die Idee zu einer wetterunabhängigen Markthalle, in der nicht nur an individuellen kleinen Ständen gebummelt und gehandelt werden kann, sondern die gleichzeitig Treffpunkt zum Klönen ist, auch schon in Bochum aufgegriffen wurde. Die Umsetzung blieb bislang allerdings in diversen Schubladen als Plan versteckt liegen. Ihn herauszuholen bietet sich gerade jetzt an, wo die Vergabe der Dienstleistungskonzessionen für den Betrieb der Bochumer Wochenmärkte neu verhandelt wird.
Dass das Konzept des Marktes im ursprünglichen Sinne als zentraler Fest-, Versammlungs- und Handelsplatz funktionieren kann und angenommen wird, beweist der Moltkemarkt, der vor allem bei gutem Wetter hunderte Bochumer zum Springerplatz pilgern lässt.

Wer wissen möchte, wie die Markthalle in Hamburg aussieht: Rindermarkthalle

Und die Stadtgestalter haben dazu explizit für Bochum ebenfalls schon Ideen: Markthalle für Bochum
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
13.698
Volker Dau aus Bochum | 26.04.2016 | 13:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.