Kurzinterview: Stephan Heimrath zu den Wahlen am 25. Mai

Anzeige
Stephan Heimrath ist stellv. Leiter des Rechtsamtes, zu dem das Wahlbüro gehört.
1.Welche Stimmzettel bekommt der Wähler?
Bei der Kommunalwahl werden der Rat und die Bezirksvertretungen gewählt. Jede wahlberechtigte Person kann zwei Stimmen abgeben: Für die Ratswahl gibt es 33 Wahlbezirke. Jeder Wähler bekommt dafür einen Stimmzettel. Für die Wahl zu den Bezirksvertretungen gibt es sechs Wahlbezirke. Auch dafür gibt es pro Wähler einen Stimmzettel. Für die Europa- und für die Integrationsratswahl gibt es nur je einen Stimmbezirk, also auch jeweils nur einen einheitlichen Stimmzettel.
2. Bis wann kann man vorab Briefwahl beantragen?
Beantragen kann man die Briefwahl bis Freitag, 23. Mai, 18 Uhr, im Briefwahlbüro im Technischen Rathaus, Hans-Böckler-Straße 19. Bei nachgewiesener plötzlich aufgetretener Erkrankung kann ausnahmsweise bis Sonntag, 25 Mai, 15 Uhr, Briefwahl beantragt werden.
3. Wie viele Wahlhelfer sind am Wahltag im Einsatz?
In jedem Wahlvorstand sind acht Wahlhelfer eingesetzt. Bei insgesamt 390 Wahlvorständen in Bochum sind dies 3.120 Wahlhelfer. Hinzu kommen während des Wahltages die Mitarbeiter für die telefonische Hotline, für Transport- und Logistik-aufgaben, für die Presse- und Informationsarbeit oder die Datentechnik.

Für die Auszählung der Briefwahl am 25. Mai werden noch Wahlhelfer gesucht. Ihr Einsatzort ist das Neue Gymnasium. Interessenten melden sich direkt beim Wahlbüro unter Tel.: 0800-0463000.pe
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.