Montagsdemo steht voll hinter den Warnstreiks in der Metall- und Elektroindustrie

Anzeige
Obwohl diese Branche boomt und die Gewinne der Metall- und Elektrounternehmen deutlich steigen, sollen die Beschäftigten mit nur 2% mehr Lohn abgespeist werden – und das noch unter der Bedingung der Flexibilisierung der Arbeitszeit zugunsten der Unternehmer. Die „Flexibilisierung“ im Sinne der Arbeitsgeber bedeutet Arbeitszeitverlängerung, im Idealfall bis zu 10 Stunden pro Tag oder mehr – selbstverständlich ohne Lohnausgleich!

Die Begründung der Arbeitgeberseite Metall, es besteht ein Mangel an Fachkräften, ist an Zynismus kaum noch zu überbieten. Wenn die Konzerne kaum noch ausbilden, ist der Fachkräf-temangel eine logische Schlussfolgerung.

Die Montagsdemo solidarisiert sich mit allen Streikenden. Weiter so!

Die Kundgebung ist am Montag, 15.01.18,  um 18.00 Uhr auf dem Husemannplatz in der Bochumer Innenstadt.

Ulrich Achenbach
Moderator
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.