Montagsdemo warnt vor AfD

Anzeige
Die Flüchtlinge werden immer mehr von rechtsextremen Organisationen bzw. Parteien als Vorwand für die steigende Kriminalität in Deutschland genutzt. Insbesondere macht die AfD Stimmung gegen Asylsuchende. Auch in anderen Bereichen wie z.B. dem Sozialbereich richtet sich die Politik gegen die Interessen der Benachteiligten. So fordert die AfD z.B. einen Arbeitszwang für Erwerbslose im Rahmen einer sog. Bürgerarbeit.

Die Bochumer Montagsdemo sieht in der AfD keine Alternative für die Bewältigung der Flüchtlingssituation und anderer politischer Probleme, sondern rechtsextremistische Tendenzen (Beispiel Vorgänge in Clausnitz) und warnt daher von der Wahl dieser Partei. Außerdem soll diskutiert werden, warum die AfD so hohe Wahlergebnisse bei den Landtagswahlen erreichen konnte.

Die Auftaktkundgebung ist um 18.00 Uhr am Husemannplatz.

Ulrich Achenbach
Modeartor
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
13.697
Volker Dau aus Bochum | 11.03.2016 | 18:42  
44
Klaus Dillinger aus Bochum | 12.03.2016 | 10:31  
1.226
Brigitte Böhnisch aus Bochum | 12.03.2016 | 19:04  
13.697
Volker Dau aus Bochum | 13.03.2016 | 20:36  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.