Nicht nur zur Weihnachtszeit...

Anzeige
Ach, wie großartig schön ist die Erde
in unendlich Vielfalt!
Tanzender Schatten kahler Bäume
auf sattgrünen Wiesen in Wintersonne,
Vogelmusik im dürren Geäst,
Klang, Einklang, Waldgenuss,
Wind streichelt die Haare…

doch
der Mensch,
der eitel gierige Mensch
glaubt großmächtig zu beherrschen
unaufhaltsam Zerfallsprozess.
200 Jahre Industrierevolution,
wo Wenige das Meiste verbrauchten
durch Dosenerhöhung Profit
in monetärer Konsumkultur
sättigte Wünsche nicht
wie Süßigkeit bei Kindern,
obwohl Bauchweh absehbar nah.
Nachhaltigkeit – modernes Unwort,
doch nur reduktiv ist die Zukunft zu sichern,
denn jeder Tag Wachstum heute bedeutet -
- Verlust der Ressourcen für morgen.
Zurück in die Zukunft mit Achtsamkeit,
nicht Objekt sein sondern Gestalter
kreativ menschlicher Gruppenkultur...


… auf der Erde,
dieser großartig schönen Erde
mit Meeren, Wäldern und Arten.
Denn wenn wir nicht
jetzt
den Wahnsinn stoppen,
falls er sich stoppen lässt,
aus Pflicht und Moral für Nachgeborene
werden sie uns verteufeln, verdammen
als anmaßend schamlose Ego - Generation.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.