Offener Brief der Azubis von Opel an die Geschäftsführung

Anzeige
Nachfolgend der offene Brief der Jugendausbildungsvertretung (JAV) an die Geschäftsführung von Opel. Die JAV protestiert gegen die Nichteinhaltung von alten Verträgen und sieht das Ausbildungszentrum im Opel Werk III in Gefahr. Nähere Informationen können aus dem Anhang entnommen werden.

Die Bochumer Montagsdemo hat am vergangenen Montag folgende Solidaritätserklärung beschlossen:

Aktionskreis Bochumer Montagsdemo

JAV Opel

Solidaritätserklärung

Die Bochumer Montagsdemo solidarisiert sich mit Euren Forderungen gegen die Geschäftsführung von Opel. Insbesondere wird die Qualität der Ausbildung, verbunden mit dem Meisterwechsel in der Prüfungsphase, scharf kritisiert. Wie auch bei den Beschäftigten, versucht GM Opel, bestehende Verträge zu brechen.
Wir wünschen Euch für Euren Kampf um die Ausbildungsplätze und die spätere Übernahme viel Erfolg!

Für die Bochumer Montagsdemo

Ulrich Achenbach
Christoph Schweitzer
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.