Opel: Beirat der Entwicklungsgesellschaft "Bochum Perspektive 2022" vorgestellt

Anzeige
Gruppenbild der Beiratsmitglieder (Foto: Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk)

„Ich freue mich außerordentlich, dass wir so herausragende Persönlichkeiten dafür gewinnen konnten, die Entwicklungsgesellschaft ‚Bochum Perspektive 2022‘ mit ihren Erfahrungen, ihren Kontakten und ihrem Ideenreichtum tatkräftig zu unterstützen“, sagte Minister Garrelt Duin in Düsseldorf. „Jetzt muss es darum gehen, gemeinsam belastbare Zukunftskonzepte für den Standort Opel-Bochum für die Zeit nach 2014 zu entwickeln.“


Der Beirat und der designierte Geschäftsführer der Entwicklungsgesellschaft, Enno Fuchs, wurden in Anwesenheit der Bochumer Oberbürgermeisterin Dr. Ottilie Scholz und des stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden der Adam Opel AG, Dr. Thomas Sedran, imMinisterium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk vorgestellt.

Die Mitglieder des Beirats: Dr. Hans-Paul Bürkner, Aufsichtsratsvorsitzender Boston Consulting Group, Knut Giesler, Bezirksleiter IG Metall NRW, Arndt G. Kirchhoff, geschäftsführender Gesellschafter Kirchhoff Gruppe und CEO der Kirchhoff Automotive GmbH, Harald Schartau, Arbeitsdirektor und Mitglied der Geschäftsführung Georgsmarienhütte Holding GmbH, Christiane Schönefeld, Vorsitzende der Geschäftsführung der Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit, Dr. Ottilie Scholz, Oberbürgermeisterin Stadt Bochum, Dr. Alfred Tacke, Mitglied des Public Interest Committee KPMG LLP Europe, Christa Thoben, ehem. Ministerin für Wirtschaft, Mittelstand und Energie in NRW, Prof. Dr.-Ing. Henning Wallentowitz, Mitglied des Opel-Aufsichtsrats und Prof. Dr. Dr. h.c. Elmar W. Weiler, Rektor Ruhr-Universität Bochum.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.