Pussy Riots, Chapter Bochum, Ankettaktion an Platanen rund um Marienkirche

Anzeige
1
Bochum: Musikzentrum | Zur Satire-Trash-Aktion des BÜRGERBEGEHREN "MUSIKZENTRUM" am Dienstag, 04.09.2012:

Die Aktivistinnen von Pussy Riot, Chapter Bochum verstehen ihre Aktionen als Bekenntnisse für den Kampf um Bürgerrechte und gegen Filz, Machtmissbrauch und Korruption.

Obwohl Freiheit und Rechte in Deutschland bei weitem nicht so eingeschränkt sind wie in Russland, werden auch in Bochum die Belange und Stimmen der Bürger vom regierenden Stadtrat ignoriert. Ein kleiner elitärer Kreis will ein Konzerthaus bauen, obwohl weite Teile der Bochumer Bürger kein Konzerthaus wollen. Die Bürger wurden hierzu nicht befragt. Der Stadtrat regiert über die Köpfe der Bürger hinweg.

Der Stadtrat belügt die Bürger über die Folgekosten.

Der Stadtrat gab scheinheilig vor, die Platanen rund um die Marienkirche so weit möglich erhalten zu wollen. Tatsächlich will die Politik jetzt den Bauentwurf umsetzen, bei dem gemäß Planung alle 19 Platanen und alle weiteren Bäume der Axt zum Opfer fallen und zerstört werden.

Der Stadtrat täuscht seine Bürger. Er stellte fest, dass die Vorgaben für den Bau des Konzerthauses erfüllt sind, obwohl dies de facto nicht der Fall ist.

Der Stadtrat hat die Finanzen der Stadt ruiniert und den nachfolgenden Generationen eine gewaltige Schuldenlast aufgezwungen.

Die Politiker des Kulturausschusses in Bochum haben sich selbst das Privileg eingeräumt nur 6,60 EUR für einen Konzertbesuch in der besten Sitzkategorie zahlen zu müssen und lassen sich von ihren Bürgern jeden Konzertbesuch mit 300 EUR subventionieren. Denn wenn das "Musikzentrum" gebaut werden sollte, wird jede Karte im Schnitt mit diesem Betrag subventioniert.

Dieses Geld spart der Rat bei Schulen, Kindergärten, Büchereien und anderen sozialen Einrichtungen. Während er die Gebäude, Straßen und Grünanlagen verkommen lässt, will er stattdessen ein neues Konzerthaus bauen.

Solches Handeln der Politik in Bochum ist dekadent und unredlich.

Darauf haben die Aktivistinnen von Pussy Riot, Chapter Bochum heute aufmerksam gemacht, indem sie sich an die Platanen an der Marienkirche angekettet haben.

Ihr weiteres wichtigeres Anliegen: Free Nadeschda Tolokonnikowa, Marija Aljochina and Jekaterina Samuzewitsch, take down Putin, take down Scholz.

Weitere Informationen zum "BÜRGERBEGEHREN MUSIKZENTRUM":
http://www.facebook.com/Buergerbegehren.Musikzentr...
http://buergerbegehren-musikzentrum.de/
info@buergerbegehren-musikzentrum.de

Um für das Bürgerbegehren zu unterschreiben oder selbst Unterschriften zu sammeln, können Sie hier die Unterschriftenliste herunterladen,:: http://buergerbegehren-musikzentrum.de/wp-content/...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentare
937
Ralf Lambrecht aus Herne | 04.09.2012 | 20:35  
3.341
Dr. Volker Steude aus Bochum | 04.09.2012 | 23:37  
13.179
Volker Dau aus Bochum | 05.09.2012 | 19:52  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.