Schule macht viele Lehrerinnen und Lehrer krank! Eine Antwort auf einen aktiven Realschullehrer!

Anzeige
Es gibt seit ewigen Zeiten Vorurteile gegen Lehrer, ja sogar Misstrauen gegenüber ihren Fähigkeiten und Charakterzügen - teils berechtigt - aber oft auch unberechtigt!
Es gibt sogar Literatur für Schüler und Eltern, wie man am besten mit Tricks und ohne große Anstrengung das Abitur schafft, z.B. das Buch: "Der Gymnasiasten-Retter"! Darin sind Strategien für clevere Schüler und Eltern enthalten, um gegen Lehrerinnen und Lehrer vorgehen zu können!
Jüngst gab es vor einigen Tagen in der ZDF- "Heute Show" eine meiner Meinung nach sehr niveaulose, ja fast schon primitive Satire über unfähige und abgebrühte verbeamtete Lehrer, die auch mal vor der Klasse in den Blumentopf urinieren. (Auf You tube!) Darauf stützte sich auch der Bericht des Realschullehrers auf Lokalkompass: "Lehrer - das schlimmste Kastenwesen - außerhalb von Indien"! (Dieses Video auf You tube wurde zu dem Bericht auf LK eingestellt!)
Mal abgesehen davon, dass die Überschrift "Lehrer - das schlimmste Kastenwesen" m. E. völlig daneben ist, weil der verbeamtete Lehrer mit dem indischen Kastenwesen absolut nichts zu tun hat, auch nicht im satirischen Sinn, erweckt doch diese Überschrift bei dem Leser negative Assoziationen über den Lehrerberuf!
Natürlich ist es durchaus legitim, die teils finanziellen und  sozialen Widersprüche zwischen den verbeamteten und angestellten Lehrern zu problematisieren, aber es kommt darauf an, in welcher Form das geschieht, mit welcher Seriosität und mit welchem Sachwissen das Thema behandelt wird!
Aber diese Widersprüche zwischen den beiden Berufsgruppen sind meiner Meinung nach nur Nebenwidersprüche! Die Hauptwidersprüche in unserer Gesellschaft befinden sich an anderen Orten! Ein altes Shaolin-Sprichwort sagt: "Der gefährlichste Feind ist der, der sich im Verborgenen aufhält"! "Und dort musst du ihn angreifen!"
Und der gefährlichste Feind aller Lehrer - ob verbeamtet oder angestellt - ist die schleichende Gefahr, in diesem Beruf krank zu werden!
Für den Lehrerberuf braucht der Mensch eine starke Konstitution!! Es gibt nur wenige Berufe, und dazu gehört der Beruf des Lehrers, der physisch, aber vor allem psychisch, einem so viel abverlangt!
Es gibt in Deutschland ca. 850.000 Lehrerinnen und Lehrer! 76 % davon sind verbeamtet! Und die psychischen Erkrankungen, z. B. das "Burn-Out-Syndrom", nehmen zu! Es existieren psychosomatische Kliniken, die stark mit Lehrerinnen und Lehrern frequentiert sind!
Anstatt also die verbeamteten Lehrer - wie in der Satire-Sendung - zu verhöhnen und zu verspotten, wäre es meiner Meinung sinnvoller, auf diese Problematik der gefährdeten Gesundheit in diesem Beruf einzugehen, anstatt auf die teils vorhanden Unterschiede zwischen verbeamteten und angestellten Lehrer "herumzureiten", und damit im Endeffekt einen Keil zwischen diesen beiden Berufsgruppen zu treiben, und diese beiden Gruppen auseinander zu dividieren!
Wer nach jahrzehntelangen Berufsjahren in der Schule körperlich und psychisch unbeschadet diese "Tretmühle" endlich verlassen darf, der kann sich glücklich schätzen, das ist dann quasi ein "Sechser" im Lotto! (Ich habe es geschafft!)!

Harald Martens (Pensionierter Gymnasiallehrer)
P.S.: Literatur zu dem Thema. Von Prof. Uwe Schaarschmidt, Uni Potsdam!
0
11 Kommentare
7.585
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 07.12.2017 | 17:52  
3.195
Harald Martens aus Bochum | 07.12.2017 | 18:30  
7.585
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 07.12.2017 | 21:25  
32.651
Hildegard Grygierek aus Bochum | 09.12.2017 | 12:12  
3.195
Harald Martens aus Bochum | 09.12.2017 | 15:30  
32.651
Hildegard Grygierek aus Bochum | 09.12.2017 | 20:25  
3.195
Harald Martens aus Bochum | 10.12.2017 | 10:25  
32.651
Hildegard Grygierek aus Bochum | 10.12.2017 | 18:46  
32.651
Hildegard Grygierek aus Bochum | 10.12.2017 | 18:48  
3.195
Harald Martens aus Bochum | 11.12.2017 | 10:22  
32.651
Hildegard Grygierek aus Bochum | 11.12.2017 | 12:41  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.