Seit gestern Abend häufen sich die Medienanfragen zu den Vorwürfen des griechischen Finanzministers Yanis Varoufakis wegen Film-Manipulation... Mit Nachtrag!

Anzeige
 
Jauch - Nachtrag. Seiten-Anfang Repro:Volker Dau
Berlin: Gasometer | Keine Anzeichen für Fälschung bei Ausschnitt aus Video!


Berlin, 16. März 2015 – Seit gestern Abend häufen sich die Medienanfragen zu den Vorwürfen des griechischen Finanzministers Yanis Varoufakis, ein in der Sendung GÜNTHER JAUCH gezeigtes Video, das ihn zeigt, sei manipuliert worden.

Die Redaktion von GÜNTHER JAUCH lässt weiterhin durch mehrere Netzexperten die Echtheit dieses Videos prüfen.

Nach bisherigem Kenntnisstand kann die Redaktion von GÜNTHER JAUCH aber keinerlei Anzeichen von Manipulation oder Fälschung in dem während der Live-Sendung gezeigten Video feststellen.

In dem betreffenden Ausschnitt ist Varoufakis bei einem Vortrag im Jahr 2013 in Zagreb zu sehen: „My proposal was that Greece should simply announce that it is defaulting — just like Argentina did — , within the Euro, in January 2010, and stick the finger to Germany and say: „Well, you can now solve this problem by yourself.“ Während dieser Aussage ist Varoufakis im Video zu sehen, wie er den Mittelfinger zeigt.


In der Sendung am Sonntagabend hat Varoufakis mehrfach geäußert, dass er den Finger nicht gezeigt habe und die Bilder manipuliert seien.


Aufgrund der vielen Nachfragen dokumentieren wir im nachfolgend das Gespräch der Sendung von gestern Abend:

Günther Jauch: Der Stinkefinger für Deutschland, Herr Minister. Die Deutschen zahlen am meisten und werden dafür mit Abstand am stärksten kritisiert. Wie passt das zusammen?

Yanis Varoufakis: Well, can I make a very simple point? That video was doctored! I never gave the finger. I’ve never given the finger ever. This was doctored, and I feel ashamed that I am part of a program which shows a video, I’m sure you didn’t know that, but let me assure you that I never pointed the finger. It was a doctored video. It is exactly the same way, there is another video doing the rounds in Greece, where supposedly I am giving my hand to Mr. Dijsselbloem, and I am pulling it back. I wish that you could annul that video because I can tell you I never, the, it never happened. I have been making a point, ever since the crisis began… I’m sorry!

Günther Jauch: Also nach unseren Informationen ist das passiert bei einer Konferenz in Zagreb im Jahr 2013.

Yanis Varoufakis: It didn’t! That was footage from that conference, but that, the finger, was doctored! I can assure you. I can prove this beyond reasonable doubt, and I wish that you could simply take it away. It never happened. You can check my, you can look at all my writings. In 2013, ladies and gentlemen, in Handelsblatt I published an article, in which I said that what Europe needs, is a hegemonic Germany! Do you think this is consistent with what you showed? I very much would like to ask you to reconsider. You heard what I said right at the beginning of the program about the importance of Greeks and Germans and Europeans thinking as Europeans. This was a dynamite that you added!

Das Gespräch mit Übersetzung siehe:

http://daserste.ndr.de/guentherjauch/Der-Euro-Schr...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
2.833
Siegfried Räbiger aus Oberhausen | 24.03.2015 | 11:39  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.