Stadtwerke sollen Gesamtkosten für Event-Sponsoring benennen

Anzeige
In der Frage des Sponsorings für Promi-Events lässt die Soziale Liste
nicht locker. Das kommunale Wahlbündnis will jetzt von der
Geschäftsführung der Stadtwerke wissen wie hoch das finanzielle
Gesamtvolumen für die diversen Schauläufe und Events mit Promis war.
Gemeint sind damit der Atrium-Talk vor einem kleinen Kreis von geladenen
Gästen, der Steiger Award mit einem Eintrittspreis von 175 Euro, ein
nicht stattgefundenes McCartney Konzert u.a. Der Sozialen Liste geht es
um den Zeitraum von 2007 bis 2013, der mit der ersten Vereinbarung mit
Sascha Hellen zum Sponsoring des Steiger-Awards beginnt und mit den
Abwicklungskosten diverser Verträge in diesem Jahr voraussichtlich
endet. Bisher haben die Stadtwerke zwar eine Reihe von Zahlen bekanntgegeben, aber zahlreiche Positionen und Abrechnungen waren noch offen. Die Soziale Liste hat daher zur letzten Ratssitzung eine Anfrage gestellt.
Die Fragen der Soziale Liste im einzelnen:
1. Atrium-Talk:
Liegen für diesen Komplex jetzt alle Abrechnungen vor und können die
Stadtwerke beziffern, wie hoch sich die Kosten (einschließlich
Rückabwicklungskosten, Rechtsanwaltskosten und dergleichen) für diese
Vortragsreihe insgesamt belaufen?
2. Steiger-Award und Herausforderung Zukunft:
Wie hoch beziffern die Stadtwerke die Gesamtkosten für ihr Sponsoring
für diese beiden Projekte einschließlich Rückabwicklungskosten etc.?
3. Paul McCartney-Veranstaltung:
Liegt für dieses (gescheiterte) Projekt, dessen Volumen von den
Stadtwerken bisher mit 95.000 Euro beziffert worden ist, inzwischen die
Abrechnung vor? Ggf. bitten wir um Darstellung der Abrechnung.
4. Sonstiges Sponsoring:
Können die Stadtwerke die Gesamtkosten für ihr Sponsoring für den
Verein „Prinzip Hoffnung“, für ein Benefiz Fußballspiel sowie die
Entwicklung neuer Veranstaltungsformate beziffern? Wieviel Sponsorengeld
der Stadtwerke, einschließlich Kosten für juristische
Auseinandersetzungen etc., ist in diese Bereiche geflossen?
5. Wie hoch beziffert sich der Rückzahlungsanspruch der Stadtwerke
an Sascha Hellen?

Die Anfrage ist der Sozialen Liste gerade vor der abschließenden
Haushaltsberatung im Rat wichtig. Die Frage ob das Stadtwerke-Sponsoring
in diesem Bereich 900.000 Euro oder 2 Mio. Euro ausmacht, ist bei der
mehr als angespannten Finanzlage der Stadt Bochum von hoher Relevanz.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentare
6.153
Jürgen Fehst aus Gladbeck | 15.11.2013 | 21:17  
15.382
Volker Dau aus Bochum | 16.11.2013 | 19:18  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.