Tacheles reden! - Kriminalität in Deutschland im Jahr 2016!

Anzeige
Heute in der WAZ:
"Jugendliche nach brutalem Überfall in Essen in Haft"!
"47-Jähriger fährt nach Streit Busfahrer an"! (WAZ Bochum)
"Kortumpark:16Jähriger ist am Bochumer Hauptbahnhof niedergeschlagen worden." (WAZ Bochum)
"Hilfsbereiter Mann wird am Samstag Morgen von südländisch aussehenden Männern ausgeraubt"! (WAZ Bochum)
Solche Meldungen lesen wir allein in der WAZ Bochum täglich!!
Und jetzt kommen wir zur Kriminalstatistik 2016, die heute vom Innenminister vorgestellt wurde!
Fakt ist: Die Zahl der Gewalttaten in Deutschland ist stark angestiegen!
Pro Tag werden ca. 500 Gewalttaten in Deutschland verübt - auch in den westlichen Bundesländern!
Alles nicht besorgniserregend? Für einige Lokalkompass-Nutzer anscheinend nicht dramatisch - Hauptsache über Kant philosophieren!
Aber das philosophisch und psychologische Geschwätz ("Angst frisst Seele auf") nutzt alles nichts: Tatsache ist: Die Gewaltkriminalität im Jahr 2016 (heute auf ntv) ist im Vergleich zum Vorjahr 2015 um 6,7 Prozent, d. h. auf ca. 193.500 Straftaten gestiegen!! Als Gewalttaten gelten in der Statistik Mord, Totschlag, Vergewaltigungen, Raub, schwere Körperverletzungen! All diese Straftaten nehmen deutlich zu. Die Hemmschwellen für Gewalttaten sinken, selbst Sanitäter, Feuerwehrleute werden angegriffen! Und die Verrohung an den Schulen nimmt auch zu!
Und der Innenminister am heutigen Tag, um 13 Uhr, in der Pressekonferenz:
"Die Gewaltdelikte aller Art haben zugenommen"!
Gravierend ist auch der Anstieg von Vergewaltigungen und sexueller Nötigung um 12,8 Prozent auf mehr als fast 8.000 Fälle!
Insbesondere ist auch ein Anstieg (so in ntv) von Straftaten unter Zuwanderern zu verzeichnen, besonders aus nordafrikanischen Staaten, weniger aus ´Syrien! Der Innenminister: "Durch Zuwanderung verübte Kriminalität ist eindeutig gestiegen; damit verbunden auch die Gewaltdelikte unter den Zuwanderern."
Der Innenminister: "Mehr Gewalttaten sind durch Migranten zu verzeichnen, die bei Gewaltdelikten überproportional vertreten sind, die hier ihre Konflikte austragen."
Ich bin der Meinung: Psychologisieren, philosophieren, neoliberale Kurzabhandlungen veröffentlichen, bringt uns nicht weiter! Nur ein klarer und schonungsloser Blick auf die veränderten gesellschaftlichen Verhältnisse muss erfolgen! Mit dem 2015 sagenhaften Satz der Bundeskanzlerin "Wir schaffen das!", der uns die Wirklichkeit vernebelt hat, werden wir es nicht schaffen! Und die harte Wirklichkeit dort draußen ist kälter als die warme Internetstube!
Aufklärung in den Schulen - die harten Tatsachen den Schülerinnen und Schülern vermitteln - Lehrer und Sozialarbeiter- alle zusammen - hier fängt es an, denn:

Discendo discimus: Durch Lehren lernen wir!
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
14 Kommentare
1.045
Volker Bödigheimer aus Oberhausen | 24.04.2017 | 15:59  
1.045
Volker Bödigheimer aus Oberhausen | 24.04.2017 | 16:46  
3.120
Harald Martens aus Bochum | 24.04.2017 | 17:01  
1.045
Volker Bödigheimer aus Oberhausen | 24.04.2017 | 19:26  
15.178
Volker Dau aus Bochum | 24.04.2017 | 21:08  
3.120
Harald Martens aus Bochum | 25.04.2017 | 07:11  
1.650
Brigitte Böhnisch aus Bochum | 25.04.2017 | 07:35  
1.650
Brigitte Böhnisch aus Bochum | 25.04.2017 | 09:04  
3.120
Harald Martens aus Bochum | 25.04.2017 | 13:46  
424
Detlef Schumann aus Bochum | 25.04.2017 | 18:14  
3.120
Harald Martens aus Bochum | 25.04.2017 | 18:28  
2.478
Martina Janßen aus Hattingen | 26.04.2017 | 10:51  
2.478
Martina Janßen aus Hattingen | 26.04.2017 | 10:54  
2.478
Martina Janßen aus Hattingen | 26.04.2017 | 10:56  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.