Themenabend am 25. August 2015: Moderne Entwicklungspolitik jenseits der Hilfsgelder - Was muss sich ändern?

Anzeige
FDP Bochum diskutiert mit der ehemaligen Staatssekretärin Gudrun Kopp.

Die steigenden Flüchtlingszahlen beherrschen derzeit die Nachrichten. Die Ursachen, warum Menschen ihre Heimat verlassen, sind vielfältig. Nicht alle Flüchtlinge kommen aus Kriegsgebieten, oftmals stammen sie auch aus fragilen Staaten, in denen sie Verfolgung und Vertreibung ausgesetzt sind. Demokratische Strukturen, die Wahrung von Menschenrechten sowie menschenwürdige Lebensumstände fehlen in vielen Herkunftsstaaten von Flüchtlingen. Eine zielorientierte Entwicklungspolitik kann dazu beitragen, die Ursachen der Flüchtlingskrise anzugehen und Menschen in ihren Heimatländern eine Perspektive zu geben.

Die FDP Bochum will daher auf ihrem nächsten Themenabend am 25. August 2015 mit der ehemaligen Parlamentarischen Staatssekretärin beim Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Gudrun Kopp, diskutieren, wie eine moderne Entwicklungspolitik aussehen kann.

Gudrun Kopp gehörte von 1998 bis 2013 dem Deutschen Bundestag an. 2009 bis 2013 war sie Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). Zudem war Kopp Aufsichtsratsvorsitzende der Deutschen Investitions- und Entwicklungsgesellschaft (DEG / Tochter der KfW) und Gouverneurin (höchste deutsche Repräsentantin) der vier regionalen Entwicklungsbanken: der Afrikanischen Entwicklungsbank (AfDB), der Asiatischen Entwicklungsbank (AsDB), der Inter-Amerikanischen Entwicklungsbank (IDB) sowie der Karibischen Entwicklungsbank (CDB). Weiterhin war sie Sonderbeauftragte des BMZ für Rohstoffwirtschaft. Ihre speziellen Themenfelder waren vor allem Inklusion und Menschenrechte sowie Frauenrechte.

Seit 2015 ist Kopp gewähltes Mitglied des Politischen Vorstandes des "European Network of Political Foundations" (ENoP) in Brüssel. ENoP ist ein Europäisches Netzwerk von Politischen Stiftungen mit 67 Mitglieds-Stiftungen aus 25 EU-Staaten. Kopp kümmert sich dort um die Aufgaben Kommunikation / Netzwerken über Demokratieförderung, Entwicklungszusammenarbeit sowie politischer Dialog mit EU-Institutionen, EU-Kommission, EU-Parlament und Zivilgesellschaft.

Der Themenabend findet um 19.00 Uhr im Restaurant "Lennox Bochum" (Kortumstraße 7, 44787 Bochum) statt. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, bei dieser Veranstaltung mitzudiskutieren.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
13.688
Volker Dau aus Bochum | 21.08.2015 | 10:26  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.