„Uni ohne Vorurteile“: Kampagne geplant

Anzeige
(Foto: Nelle RUB)

Weltoffene RUB: Mit Beginn des kommenden Sommersemester 2014 werden das Rektorat und der AStA eine gemeinsame Kampagne an der Ruhr-Uni ins Leben rufen, um die Studierenden für das Thema Rechtsradikalismus zu sensibilisieren.

„Wir finden die Kampagne ‘Uni ohne Vorurteile‘, wie sie in diesem Wintersemester erfolgreich an der Uni Bielefeld gestartet wurde, sehr gut und wollen diese auch an der Ruhr-Uni etablieren“, so Rektor Elmar Weiler und AStA-Vorsitzender Tim Köhler übereinstimmend.
0
11 Kommentare
438
Heini Bergmann aus Bochum | 11.12.2013 | 00:14  
9.015
Christoph Nitsch aus Bochum | 11.12.2013 | 13:16  
438
Heini Bergmann aus Bochum | 11.12.2013 | 14:45  
9.015
Christoph Nitsch aus Bochum | 11.12.2013 | 16:35  
438
Heini Bergmann aus Bochum | 11.12.2013 | 17:48  
9.015
Christoph Nitsch aus Bochum | 11.12.2013 | 18:12  
438
Heini Bergmann aus Bochum | 11.12.2013 | 20:31  
9.015
Christoph Nitsch aus Bochum | 12.12.2013 | 13:26  
15.130
Volker Dau aus Bochum | 12.12.2013 | 14:17  
9.015
Christoph Nitsch aus Bochum | 13.12.2013 | 13:25  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.