Update! Von Bochum für die Kinder dieser Welt - UNICEF Arbeitsgruppe kämpft seit 45 Jahren gegen Armut und Gewalt

Anzeige
Die Bochumer Arbeitsgruppe UNICEF
 
Leiter Dieter Emmerich (links) und die Unterstützer Laura Prell und Norbert Spittka
Bochum: UNICEF |

Über 150 Arbeitsgruppen (AG) in ganz Deutschland haben es sich zum Ziel gemacht, das Leben von Not leidenden Kindern zu verbessern. Zu Ihnen zählt auch das Bochumer Team, das sich bereits seit 45 Jahren erfolgreich für die Verwirklichung von Kinderrechten auf der ganzen Welt einsetzt. Über 30 ehrenamtliche Mitglieder, von Studenten über Berufstätige bis hin zu Ruheständlern, schenken ihre Zeit und Fähigkeiten dem international tätigen Kinderhilfswerk UNICEF, deutschlandweit sind es mehr als 8.000.

Ein mancher mag sich Fragen, ob es denn gar eine so große Wirkung hätte, sich aus dem Herzen des Ruhrgebiets für die uns doch so fernen Krisengebiete dieser Welt einzusetzen? Diese Frage stellt sich für das UNICEF-Team in Bochum nicht. „Allein im vergangenen Jahr konnten wir eine Spendensumme in Höhe von 300.000 Euro gewinnen. Das ist für uns ein großer Erfolg“, sagt Dieter Emmerich, Leiter der örtlich ansässigen Arbeitsgruppe. Mit Hinblick auf die aktuelle Lage in Syrien, wo laut Angaben des Kinderhilfswerks UNICEF bereits über zwei Millionen Kinder Opfer des Bürgerkriegs geworden sind, sei jeder Euro für die weitere Umsetzung lebenswichtiger Nothilfe-Maßnahmen wichtig. „Für nur 28 Euro kann UNICEF bereits ein syrisches Flüchtlingskind mit Kleidung versorgen. Für 102 Euro erhalten schon zehn Flüchtlingsfamilien je ein Hygieneset mit Wasserreinigungstabletten, Eimer, Kanister und Seife“, erklärt Emmerich.

Unicef-Nothilfe: Innerhalb von 48 Stunden an jedem Ort der Welt

Doch wie funktioniert die Hilfe? UNICEF ist in nahezu jedem Land dieser Erde vertreten. Gemeinsam mit einem Netzwerk von nationalen und internationalen Nichtregierungsorganisationen und lokalen Behörden, wie zum Beispiel dem Roten Kreuz, leistet UNICEF Nothilfe. Allein in Syrien sind rund 40 Mitarbeiter vor Ort. Sie können den Kindern trotz der schwierigen Bedingungen wirksam helfen, beispielsweise mit Kinderkleidung, Schulmaterial und Hygieneartikeln. Um weltweit schnell reagieren zu können, betreibt UNICEF ein eigenes, zentrales Warenlager in Kopenhagen, in dem auf rund 25.000 Quadratmetern Medikamente, Wasserreinigungstabletten und vieles mehr für Nothilfeeinsätze zur Verfügung steht. Innerhalb von 48 Stunden kann UNICEF die Hilfsgüter an praktisch jeden Punkt der Erde bringen.

Ehrenamtliche Unterstützung gesucht!

„Wir suchen jederzeit zusätzliche Unterstützung“, appelliert Emmerich. Der Einsatz der ehrenamtlichen Helfer und Helferinnen in Bochum gliedert sich in verschiedene Aufgabenbereiche: Vom klassischen Vertrieb der traditionellen UNICEF-Grußkarten mit dazugehöriger Spendenarbeit über die Aufklärung und Information in den Bochumer Schulen bis hin zu Organisations- und Verwaltungsaufgaben. Jeder entscheide selbst, wie viel Zeit er in welche Projekte investieren möchte, unabhängig von Erfahrung und Vorkenntnissen. Ganz nach dem afrikanischen Sprichwort „Wenn viele kleine Leute an vielen kleinen Orten viele kleine Dinge tun, können sie das Gesicht der Welt verändern“, ist auch das Bochumer Team der Überzeugung, dass jeder Einzelne, die Welt ein bisschen besser machen kann.


Der nächste UNICEF Vortragsabend wird im Alten Bahnhof Langendreer am 19.06.2013 um 19:30h stattfinden.

Den Vortragsabend wird der Leiter der Bochumer UNICEF Herr Dieter Emmerich halten.

Das Thema wird sein:

"Hilfe über 7.000 km - UNICEF Bochum engagiert sich in Guinea"

Mit einem bebilderten Vortrag, Videos und Geschichten soll den Menschen in Deutschland das Thema Kinderarmut nähergebracht werden.Das erste Thema der fünfteiligen Vortragsreihe ist die Kinderarmut in Guinea. Mit einer Präsentation, die sowohl Informationen als auch Bilder zeigen wird, möchte UNICEF zur Aufklärung beitragen und Bewusstsein für die Notwendigkeit aktiver Hilfe schaffen.



Weitere Informationen über Unicef finden Sie im Internet unter www.bochum.unicef.de.




Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die UNICEF-Arbeitsgruppe Bochum
Geschäftstellenleiter: Herr Dieter Emmerich
Telefon:. 0234/38 41 68; Mail: info@bochum.unicef.de; Internet: www.bochum.unicef.de

Deutsches Komitee für UNICEF e.V., Höninger Weg 104, 50969 Köln
Schirmherrschaft: Daniela Schadt, Vorsitzender: Dr. Jürgen Heraeus, Geschäftsführer: Christian Schneider
Vereinsregister VR 5068, Spendenkonto 300 000, Bank für Sozialwirtschaft Köln, BLZ 370 205 00

Laura Prell
0
2 Kommentare
610
Norbert Spittka aus Bochum | 27.04.2013 | 18:59  
122.868
Thorsten Ottofrickenstein aus Menden (Sauerland) | 30.04.2013 | 19:12  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.