„Urlaub kommt nicht von ungefähr“ – Tarifurlaub ist keine Selbstverständlichkeit

Anzeige
(Foto: privat)

Urlaub ist für viele nicht nur die schönste Zeit des Jahres, sondern sichert angesichts steigender Arbeitsbelastung in vielen Branchen auch die notwendige Erholung für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Mitglieder der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) haben in der Regel durch Tarifverträge Anspruch auf mindestens fünf und häufig sogar bis zu sechs Wochen Urlaub pro Jahr – im Unterschied zum gesetzlichen Anspruch, der lediglich vier Wochen vorsieht.

„Tarifverträge sichern nicht nur Einkommen, sondern regeln auch wesentlich die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten. Und weil manche Errungenschaften wie der Urlaubsanspruch vielen inzwischen selbstverständlich erscheinen, wollen wir während einer Aktionswoche Beschäftigte und Öffentlichkeit über die gewerkschaftlichen Erfolge beim Tarifurlaub informieren“, sagt Gudrun Müller, Geschäftsführerin im ver.di Bezirk Bochum-Herne. Dazu probiere die Gewerkschaft auch neue Wege aus, um bisherige Nichtmitglieder von den Vorteilen einer Gewerkschaftsmitgliedschaft zu überzeugen.

„Bis zum 7. Juni werden wir bundesweit in Betrieben und an öffentlichen Plätzen am Beispiel des tariflichen Urlaubsanspruchs und zusätzlicher Tarifleistungen wie Urlaubsgeld dafür werben, sich gewerkschaftlich zu rganisieren, Erreichtes zu verteidigen und Verbesserungen in Zukunft gemeinsam durchzusetzen“, unterstreicht Gudrun Müller.

Nach einer repräsentativen Umfrage von TNS Infratest im Auftrag von ver.di bekommt jeder achte Beschäftigte bestenfalls den gesetzlichen Jahresurlaub. Auch Frauen sind beim Urlaubsanspruch schlechter gestellt, 19 Prozent von ihnen erhalten höchstens vier Wochen Urlaub. Ein Viertel der Befragten glaubt fälschlich, ihnen stünde per Gesetz der von den Gewerkschaften durchgesetzte Urlaub von bis zu sechs Wochen zu.

In der Bochumer Innenstadt wird die „ver.di-Ferieninsel mit Infostand“ aufgebaut werden:Am Mittwoch, 5. Juni von 12 bis 14 Uhr - Kortumstraße/ Ecke Harmoniestraße, am Donnerstag, 6. Juni von 15 bis 17 Uhr - Kortumstraße/ Ecke Harmoniestraße und am Freitag, 7. Juni von 12 bis 14 Uhr - Bongardstraße/ Kortumstraße.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.