Ursula von der Leyen: Starke Worte zum Thema "Bundeswehr und sexuelle Orientierung"

Anzeige
Bochum: Bochum | Vor hochrangigen Vertretern aus Militär, Politik, Wirtschaft und Gsellschaft findet die Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen jetzt deutliche Worte zu einem Thema, dass immer noch landauf landab von vielen Menschen mit einem "Baaah!" quittiert wird: Sexualität, die nicht dem Mainstream folgt.

Aus diesem "Baaah!" leiten viele Menschen das Recht ab, sich über die sexuelle Orientierung anderer lustig zu machen, sie zu verunglimpfen oder gar zu demütigen. Umso mehr sehen diese Menschen, zumeist wohl Männer, die Legitimität auf ihrer Seite, als sie sich in einer Männerdomäne aufhalten.

Ursula von der Leyen spricht von widerwärtigem Verhalten, gerade im Zusammenhang mit den kürzlich aufgedeckten Vorfällen in einer Kaserne, und bricht in aller Klarheit und Entschiedenheit eine Lanze für die Freiheit und Toleranz in der sexuellen Orientierung, auch bzw. insbesondere in der Bundeswehr. Über die Menschen in der Bundeswehr und diejenigen, die sich für einen Beruf in der Bundeswehr interessieren, sagt sie:

„Und ob sie nun schwul, lesbisch, transsexuell oder heterosexuell seien mögen, sie sind uns mit ihrem Können willkommen in der Bundeswehr. ... Es sind doch gerade all diese unterschiedlichen Köpfe und Charaktere und Talente, die uns stark machen.“

Hut ab, Frau von der Leyen!
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
35 Kommentare
2.545
Martina Janßen aus Hattingen | 31.01.2017 | 21:54  
7.550
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 31.01.2017 | 22:28  
32.608
Hildegard Grygierek aus Bochum | 31.01.2017 | 22:43  
2.545
Martina Janßen aus Hattingen | 31.01.2017 | 22:48  
7.550
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 31.01.2017 | 22:50  
32.608
Hildegard Grygierek aus Bochum | 31.01.2017 | 23:23  
7.550
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 31.01.2017 | 23:29  
9.015
Christoph Nitsch aus Bochum | 01.02.2017 | 02:13  
1.708
Brigitte Böhnisch aus Bochum | 01.02.2017 | 08:55  
32.608
Hildegard Grygierek aus Bochum | 01.02.2017 | 09:32  
34.207
Wolfgang Schroeder aus Iserlohn-Letmathe | 01.02.2017 | 09:42  
3.180
Harald Martens aus Bochum | 01.02.2017 | 11:22  
32.608
Hildegard Grygierek aus Bochum | 01.02.2017 | 12:04  
3.180
Harald Martens aus Bochum | 01.02.2017 | 13:00  
57
Erika Huber aus Bochum | 01.02.2017 | 13:09  
7.550
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 01.02.2017 | 13:41  
3.180
Harald Martens aus Bochum | 01.02.2017 | 13:51  
32.608
Hildegard Grygierek aus Bochum | 01.02.2017 | 14:08  
32.608
Hildegard Grygierek aus Bochum | 01.02.2017 | 14:30  
3.180
Harald Martens aus Bochum | 01.02.2017 | 14:42  
32.608
Hildegard Grygierek aus Bochum | 01.02.2017 | 14:52  
3.180
Harald Martens aus Bochum | 01.02.2017 | 15:03  
32.608
Hildegard Grygierek aus Bochum | 01.02.2017 | 15:09  
3.180
Harald Martens aus Bochum | 01.02.2017 | 15:31  
32.608
Hildegard Grygierek aus Bochum | 01.02.2017 | 16:24  
3.180
Harald Martens aus Bochum | 01.02.2017 | 16:29  
Elmar Koenig (Redaktion Wochenblatt) aus Herne | 01.02.2017 | 18:14  
3.180
Harald Martens aus Bochum | 01.02.2017 | 18:40  
7.550
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 01.02.2017 | 18:49  
15.377
Volker Dau aus Bochum | 01.02.2017 | 19:05  
34.207
Wolfgang Schroeder aus Iserlohn-Letmathe | 01.02.2017 | 19:50  
15.377
Volker Dau aus Bochum | 01.02.2017 | 20:01  
7.550
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 01.02.2017 | 20:10  
7.550
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 02.02.2017 | 00:10  
3.180
Harald Martens aus Bochum | 02.02.2017 | 09:06  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.