Vortrag und Diskussionsveranstaltung: „Das politische Forum am Donnerstag“

Wann? 18.05.2017 18:00 Uhr

Wo? Haus der Begegnung, Alsenstraße 19A, 44789 Bochum DE
Anzeige
Bochum: Haus der Begegnung | In Kooperation mit der VHS Bochum

Politisches Forum am Donnerstag
„Diversity in der Stadtgesellschaft“


Am: 18.05.2017
Um: 18:00 Uhr
Wo: Saal im Haus der Begegnung, Alsenstr. 19a, 44789 Bochum


Diversity bedeutet so viel wie Vielfalt, genauso bedeutet es auch Anderssein, Unterschiedlichkeit, Individualität sowie Ungleichheit.

Für die Stadtgesellschaft Bochum sowie die Metropole Ruhrgebiet bedeutet das unter anderem, es gibt in unserer Gesellschaft vielfältige Individuen, die Merkmale aufweisen, welche Diskriminierung verursachen und Kompetenzen offenbaren. Derzeit wird viel gegen Menschen mit Fluchterfahrung gehetzt. Aber auch nicht-heterosexuelle Menschen sowie generell Menschen mit Migrationserfahrung werden häufig gesellschaftlich ausgeschlossen und schlimmeres. Viele Menschen erkennen nicht, dass die Betroffenen durch Ihre Erfahrungswerte Mehrfachkompetenzen besitzen. Aus diesen Erfahrungen kann eine (Stadt-) Gesellschaft schöpfen und es kann Neues entstehen. In dem Sinne wird Diversity als Chance gesehen. Die offene Geisteshaltung gegenüber Vielfalt zeigt die 2006 ins Leben gerufene Charta der Vielfalt.

Im Frühjahr 2008 unterzeichnete die Oberbürgermeisterin, Dr. Ottilie Scholz, die Charta der Viefalt für Bochum. Die Bochumer Stadtverwaltung arbeitet seit her an verschiedenen Projekten zu dem Thema und beteiligt sich an den Diversity-Tagen.

Das Politische Forum möchte an dem Abend mit Ihnen in den Dialog treten und unter anderem thematisieren, inwiefern Sie die Vielfalt in der Stadtgesellschaft wahrnehmen und wie Sie die Thematik am Arbeitsplatz und in der öffentlichen Verwaltung erleben. Werden Potenziale wirklich ausgeschöpft oder benutzen manche Unternehmen „Diversity-Gedanken“ nur als werbestrategische Maßnahmen um das eigen Leitbild „aufzupolieren“. Lässt sich Diversity managen?

Talkgäste:

Ina Wilde, Vorsitzende des Kinder- und Jugendrings Bochum e.V.
Regina Czajka, Gleichstellungsbeauftrage der Stadt Bochum
Markus Chmielorz, Leiter der Beratungsstelle des Vereins Rosa Strippe Bochum e.V.
Vertreter/in aus dem Wissenschaftsbereich sind angefragt

Die Veranstaltung wird moderiert von Vicki Marshall.

Sie sind herzlich eingeladen, mit uns zu diskutieren und mit Ihren Beiträgen die demokratische Verantwortung für unser Zusammenleben zu stärken! Denn "Gemeinsam geht Vieles!"
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.