offline

Edgar Stötzer

116
Lokalkompass ist: Bochum
116 Punkte | registriert seit 07.06.2013
Beiträge: 13 Schnappschüsse: 0 Kommentare: 15
Folgt: 4 Gefolgt von: 3
Über mich also soll ich hier an dieser Stelle etwas aussagen?
Eigentlich steht mir das nicht an. Das sollten Andere tun. Lobhudeln ist nicht mein Ding. Ich versuche es einfach:
Ursprünglich bin ich ja Thüringer.
Nachdem ich etwa 12 Jahre alleine nach der Trennung von meiner damaligen Frau so recht und schlecht durch das Leben gegangen war traf ich eines Tages in meiner Heimat eine Dortmunderin.
Sie war gerade im Aufbruch zurück ins Ruhrgebiet. In Thüringen wollte und konnte sie nicht heimisch werden.
Da ich gerade nicht Besseres vor hatten, sagte ich, dass ich ja mitkommen könne, denn wir hatten schon etwas mehr als nur Gefallen aneinander gefunden.

Nun ist zusammen gewachsen, was zusammen gehört und wir leben seit knapp sechs Jahren in Bochum.
Und wie sagt doch der Ruhri so treffend? "Woanders ist auch Scheiße..."
Nein - ich fühle mich sehr wohl. Nur manchmal in meinen kühnsten Träumen erscheinen mir die heimischen Berge und die tiefen Wälder...
Ich engagiere mich hier im Stadtteil in einer Senioreninitiative. Dort führe ich ehrenamtlich PC-Kurse durch, bin im Zirkel "Schreibende Senioren" und im Tauschnetz aktiv.
Bulgarien fasziniert mich mit seinen wunderbaren Landschaften und uralten Kulturgütern aber auch mit seinen herzlichen Menschen. Ich spreche die Sprache und arbeite für einen Verlag in Varna zeitweilig als Übersetzer.
Daher auch meine zahlreichen Geschichten über das Land. Alle wahr und selbst erlebt.
7 Bilder

Ein Interwiew mit dem Autor "Zwischen Orpheus & Shopping Towers"

Edgar Stötzer
Edgar Stötzer | Bochum | am 17.07.2017

Vor gut einem halben Jahrhundert war der Kalte Krieg auf seinem Höhepunkt. Nirgendwo spürte man dessen Existenz mehr, als in den beiden deutschen Staaten, die damals existierten. Edgar Stötzer aus Thüringen, heute 72 Jahre alt, war erst 21, als er 1966 ein interessantes Angebot seines Betriebes bekam: Im Rahmen eines Facharbeiteraustausches habe er die Möglichkeit, nach Bulgarien zu gehen. Stötzer verbrachte seither viel Zeit...

4 Bilder

Der etwas andere Reiseführer, geschrieben mit Sachverstand und viel Liebe

Edgar Stötzer
Edgar Stötzer | Bochum | am 17.02.2016

Elena Trifonova Jurnalistin, Mitglied der Vereinigung Bulgarischer Jurnalisten (SBJ) Korrespondentin der Bulgarischen Telegrafen Agentur (BTA) und des Bulgarischen Nationalen Rundfunks (BNR) in Deutschland Ich bin von tiefem Respekt und größter Hochachtung, gegenüber neugierigen Ausländern, welche nach Bulgarien kommen erfüllt. Besonders gegenüber den Deutschen. Sie unterscheiden sich von den anderen Touristen, die...

1 Bild

Autorenleseung in BO-Langendreer

Edgar Stötzer
Edgar Stötzer | Bochum | am 04.02.2016

Bochum: Ev. Gemeindehaus | Zwischen Orpheus & Shopping Towers Der Bochumer Autor Edgar Stötzer liest aus seinem neuen Buch "Zwischen Orpheus & Shopping Towers" Der etwas andere Reiseführer - Bulgarien. Weitere Info Elena Trifonova Jurnalistin, Mitglied der Vereinigung Bulgarischer Jurnalisten (SBJ) Korrespondentin der Bulgarischen Telegrafen Agentur (BTA) und des Bulgarischen Nationalen Rundfunks (BNR) in Deutschland schreibt über das...

1 Bild

What's the fucking point?

Edgar Stötzer
Edgar Stötzer | Bochum | am 13.03.2014

Geschrieben 2007. 2008 lernte ich die zweite Liebe meines Lebens kennen. What's the fucking point? Ein eiskalter Novembertag. Die Feuchtigkeit kriecht bis tief ins Mark. Keine Erwärmung... tiefe Leere in mir. Jetzt hilft vielleicht ein heißes Bad. Die Wanne ist voll und gleich umgibt mich wohlige Wärme. Entspannt schließe ich die Augen. „Was würdest du tun, wenn dir der Zeitpunkt deines Todes bekannt wäre?“,...

Literaturzirkel "Schreibende Senioren" in Langendreer

Edgar Stötzer
Edgar Stötzer | Bochum | am 13.10.2013

Wir stellen an dieser Stelle unseren Literaturzirkel "Schreibende Senioren" vor: Jede(r) kann mitmachen, wenn sie (er) Spaß am Schreiben hat! Wir treffen uns jeden zweiten Donnerstag nach Absprache zum gegenseitigen Gedankenaustausch und Vorstellung unserer neuesten literarischen Werke. Kontakt: Hier klicken.

1 Bild

Erlebnisse am Straßenrand

Edgar Stötzer
Edgar Stötzer | Bochum | am 21.09.2013

Oder: Ist die Polizei korrupt? Eine Betrachtung von Edgar Stötzer (aus meinem Zyklus "Bulgarische Anekdoten") Man hat schon viel gehört über die Polizei in diesem Land. Man sollte dem Beamten ein Trinkgeld zustecken, wenn man wegen Geschwindigkeitsüberschreitung oder anderer Delikte angehalten würde. Das wäre allemal noch billiger als die drastisch hohen Strafen zu bezahlen - waren zum Beispiel solche Aussagen. Nun -...

6 Bilder

Eine Geschichte von Meer, Delphinen und Freundschaft

Edgar Stötzer
Edgar Stötzer | Bochum | am 10.09.2013

Eine Geschichte von Meer, Delphinen und Freundschaft (aus meinem Zyklus "Bulgarische Anekdoten") Es war einmal ein alter Mann, der jeden Morgen einen Spaziergang am Meeresstrand machte. Eines Tages traf er einen kleinen Jungen, der ständig unverwandt auf das Meer blickte, so als wenn er da draußen etwas ganz Bestimmtes suchen würde. „Hallo mein Junge! Sag mal suchst du etwas da draußen auf dem Meer“? „Meine Mama hat...

2 Bilder

Bozhentsi - Ein Dorf wie vor 150 Jahren

Edgar Stötzer
Edgar Stötzer | Bochum | am 27.07.2013

Von Veliko Tarnovo kommend fährt man auf der Strecke nach Gabrovo in der Ortschaft Trjanovo links ab in Richtung Bozhentsi. Die braunen Wegweiser bedeuten uns, dass es sich um eine touristische Sehenswürdigkeit handelt. ----------------------------------------------------------------- Zwischen Legende, Überlieferung und Wahrheit Aus meinem Zyklus "Bulgarische Anekdoten" Viele Legenden und Überlieferungen hat das...

4 Bilder

Bulgarische Anekdoten

Edgar Stötzer
Edgar Stötzer | Bochum | am 27.07.2013

Bulgarische Anekdoten „Als Gott die irdischen Güter unter den Völkern aufteilte, war der Vertreter der Bulgaren nicht anwesend. Er hatte wohl auf dem Feld zu schaffen"...berichtet die Legende (Eine andere Variante der Legende besagt, dass er mal wieder verschlafen hatte) Nachdem alle Naturschönheiten, Bodenschätze, Wald, Wasser, und Gebirge, Tiere und Pflanzen vergeben waren erschien er vor seinem Schöpfer und schaute...

7 Bilder

Die Laufbrunnen der Rhodopen 6

Edgar Stötzer
Edgar Stötzer | Bochum | am 27.07.2013

Die Laufbrunnen der Rhodopen (Betrachtung über einen alten Volksbrauch im Rhodopengebirge) Aus meinem Zyklus "Bulgarische Anekdoten" Wen nie sein Weg durch das Rhodopengebirge geführt hat, weiß sicher nichts von den unzähligen Laufbrunnen entlang der Straßen und in den Ortschaften, an Waldwiesen und steinigen Pfaden, die den müden Wanderer, den Reisenden oder Besucher mit köstlich, frischem Gebirgswasser erquicken. Das...

1 Bild

Das Wunder der Baniza

Edgar Stötzer
Edgar Stötzer | Bochum | am 27.07.2013

Das Wunder der Banitza Aus meinem Zyklus "Bulgarische Anekdoten" „Wenn morgen früh noch Zeit ist, gehen wir ins ’Hantche´ Baniza essen“ kündigte Angel an. „ Rumjana Lazarova macht dort die beste Baniza in ganz Bulgarien“ fügte Bai Mitej hinzu. Man müsse das Schauspiel, wie sie das Blätterteiggebäck bereite einfach sehen. „Baniza ist ein traditionelles Gebäck, welches in unserem Land seit ewigen Zeiten auch und...

Eine kulinarische Kreation

Edgar Stötzer
Edgar Stötzer | Bochum | am 24.07.2013

In unserem Literaturzirkel schlagen wir uns mitunter gegenseitig Stichwörter vor, aus denen wir dann eine Erzählung machen. Hier kommt meine Geschichte: Stichwörter: Kühlschrank, Rote Bank, Reisen, Schokolade, Swimmingpool, Saure Gurken, Orchideen, Mülleimer, Frittenfett Eine kulinarische Kreation Neulich als ich beim Friseur war, blätterte ich in einer der vielen bunten Zeitschriften, die dort immer so...

3 Bilder

Tauschnetz Langendreer – was ist das eigentlich? 3

Edgar Stötzer
Edgar Stötzer | Bochum | am 19.06.2013

Tauschnetz Langendreer - was ist das eigentlich Beim Ümminger Seefest am 08.06.2013 war unter anderem auch ein Stand vom Tauschnetz Langendreer zu finden... Interessierte Blicke gab es zunächst wegen der Dekorationsartikel die dort symbolisch aufgebaut waren. Die Blicke wechselten dann nicht selten in erstaunte bis ungläubige, nachdem wir erläuterten, was wir mit unserem Tauschnetz eigentlich bezwecken. Tauschen ohne...