offline

Kirsten Mikus

25
Lokalkompass ist: Bochum
25 Punkte | registriert seit 27.02.2017
Beiträge: 3 Schnappschüsse: 2 Kommentare: 0
Folgt: 4 Gefolgt von: 1
1 Bild

"Currywurst-Kosmos reloaded" in der Gruppe Elf Bochum e.V.

Kirsten Mikus
Kirsten Mikus | Bochum | am 17.05.2018

Bochum: Gruppe Elf Bochum e.V. | 1.-30. Juni 2018 ist es wieder so weit: Zeit  für Currywurst-Kunst. In der Gruppe Elf Bochum an der Velsstraße 19 in 44803 Bochum präsentiert Kirsten Mikus vom Atelier kimikunst neue Werke zur Currywurst-Kunst.Öffnungszeiten sind von Dienstag bis Freitag 15-18 Uhr und Sonntag von 14-18 Uhr. Sie sind herzlich eingeladen, sich mit den weitreichenden Gedanken und erzählfreudigen Bildern zur Currywurst vertraut zu  machen. Reden...

1 Bild

Ausstellung Currywurst-Kosmos reloaded Juni 2018

Kirsten Mikus
Kirsten Mikus | Bochum | am 17.05.2018

Bochum: Gruppe Elf Bochum e.V. | Schnappschuss

1 Bild

Die Vermessung des Currywurst-Kosmos in der Gruppe Elf Bochum e.V.

Kirsten Mikus
Kirsten Mikus | Bochum | am 12.07.2017

Bochum: Atelier Kirsten Mikus - kimikunst | Currywurst-Kosmos und Dessert-Kunst Kirsten Mikus stellt in der Gruppe Elf Bochum e.V. in Altenbochum, Velsstraße 19, aus. Im September 2017, genauer vom 1. bis 28. September 2017, wagt sich Kirsten Mikus an die „frische Luft“. Die Gruppe Elf Bochum e.V. bietet in ihren Räumen gute Startmöglichkeiten, um sich dem bisherigen Stand der Ausdehnung des „Currywurst-Kosmos“ zu anzunähern. Die süße „Dessert-Kunst“ liefert...

1 Bild

Die Vermessung des Currywurst-Kosmos in der Gruppe Elf Bochum e.V.

Kirsten Mikus
Kirsten Mikus | Bochum | am 12.07.2017

Bochum: Atelier Kirsten Mikus - kimikunst | Schnappschuss

7 Bilder

5 Jahre Kreativität in der ehemaligen Vels-Druckerei - das Atelierhaus Gruppe Elf kann feiern!

Kirsten Mikus
Kirsten Mikus | Bochum | am 28.02.2017

Bochum: Gruppe Elf Bochum e.V. | 5 Jahre Kreativität in der ehemaligen Vels-Druckerei - das Atelierhaus Gruppe Elf kann feiern! Beim Eintritt in das Haus an der Velsstrasse 19 ist noch viel vom industriellen Charakter der früheren Nutzung als Druckerei zu spüren. In Eigenregie und sehr viel Frauenpower wurde aus dem über die Jahre durch Leerstand heruntergekommenem Gebäude nach und nach ein funktionierendes Atelierhaus geschaffen, in dem noch immer...