„175 Projekte für Bochum“: „Wunschzettel“ dokumentieren das kulturelle Engagement

Anzeige
(Foto: Sparkasse Bochum)

"Kaum zu glauben, aber wahr!" Während sich die Gewinner in der Kategorie Sport & Fitness freuen und die Umsetzung ihrer Projekte in die Wege leiten, sind in der Kategorie Kunst & Kultur die ersten 35 Bewerbungen auf der Jubiläumshomepage eingegangen.


Die Wünsche dokumentieren auf www.sparkasse-bochum-175.de das vielfältige kulturelle Engagement der Bochumer Bürger. Im Bereich Musik und Theater wünschen sich Schulen und Kitas, Kirchengemeinden und Vereine Unterstützung bei der Aufführung von Theaterprojekten, Musicals, Konzerten oder der Anschaffung von Bühnenausstattung, Kostümen, Instrumenten, Liederbüchern oder Noten.

Auf den eingereichten „Wunschzetteln“ stehen außerdem Laptops für Lesepaten, Förderung der Beginen-Kultur und des „Puzzleums“. Im gestalterischen Bereich sind Mitmachaktionen und Graffiti-Kunst für Kinder und Jugendliche gut vertreten. Bis zum 9. Juni können kulturell Engagierte ihre Wünsche und Projekte hochladen, danach wird abgestimmt.

„Ein vielfältiges kulturelles Angebot ist von entscheidender Bedeutung für die Lebensqualität in Bochum und die Weiterentwicklung der Region“, betont Volker Goldmann, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Bochum. Ob Zeltfestival Ruhr oder Fidena, Schülertheater oder Ausstellungen, Urbanatix oder Männergesangsverein, Maiabendfest oder Theater- und Karnevalsverein, ob Taubenzüchter oder Schrebergärtner: „Wir helfen im Großen und im Kleinen Kunst und Kultur mit Leben zu füllen“, betont der Sparkassen-Chef.

Dank der Jubiläumsaktion „175 Projekte für Bochum“ können in diesem Jahr zusätzlich 58 Projekte im weit gefassten Bereich Kunst und Kultur mit jeweils 1750 Euro unterstützt werden.

Noch bis zum Bewerbung bis zum 9. Juni können die Bewrebungen eingereicht werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.