Bochum: Verkehrsunfall mit Linienbus - Alkoholisierter Autofahrer (41) flüchtet bis nach Hause!

Anzeige

Bochum (ots) - Am Dienstag, 17. März, kam es auf der Querenburger Straße in Bochum-Wiemelhausen zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Fahrgast in einem Linienbus verletzt worden ist.

Gegen 14 Uhr hielt der Bus mit eingeschaltetem Warnblinklicht an einer Haltestelle in der Nähe des "Neuen Gymnasiums" an. Nachdem Fahrgäste in den Bus gestiegen waren, fuhr der Fahrer (43) auf die Straße ein. Zeitgleich überholte ein Auto den Bus und scherte plötzlich nach rechts in eine Grundstückszufahrt ein. Der Busfahrer führte eine Notbremsung durch, konnte jedoch einen Zusammenstoß mit dem Wagen nicht mehr verhindern. Ein sitzender Fahrgast (69) verletzte sich dabei leicht und wurde mit einem Rettungswagen in ein örtliches Krankenhaus gebracht.
Der Bochumer Autofahrer (41) entfernte sich von der Unfallstelle, obwohl er auf den Zusammenstoß sowie auf den verletzten Fahrgast angesprochen wurde. Zu Hause konnte der Flüchtende sowie der beschädigte Wagen angetroffen werden. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von fast 2 Promille. Eine Blutprobe wurde durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Das Bochumer Verkehrskommissariat hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: Polizei
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.