Das allergiegefährdete Kind

Wann? 03.07.2013 17:00 Uhr

Wo? Akademie Kinderzentrum Ruhrgebiet, Alexandrinenstraße 5, 44791 Bochum DE
Anzeige
Bochum: Akademie Kinderzentrum Ruhrgebiet | Schon heute leidet jedes vierte Kind bzw. jeder vierte Jugendliche an allergischen Erkrankungen, wie Nahrungsmittelallergie, allergischer Rhinitis oder allergischem Asthma bronchiale. In den letzten Jahrzehnten haben wir eine rasante Zunahme in der Häufigkeit von allergischen Erkrankungen festgestellt, die also sicherlich mit unseren Lebensgewohnheiten in Zusammenhang zu bringen ist. Hier können verbesserte Hygiene, vermehrter Einsatz von Antibiotika, veränderte Ernährungsgewohnheiten und andere Faktoren des „western-lifestyles“ aufgezählt und diskutiert werden. Besonders für Familien mit betroffenen Elternteilen oder größeren Geschwistern stellt sich immer die Frage: Was kann ich tun, damit das nächste Kind nicht auch eine schwere Neurodermitis, nicht auch eine schwere Nahrungsmittelallergie oder ein Asthma bronchiale bekommt?

In seinem Vortrag diskutiert Prof. Dr. Eckard Hamelmann aktuelle Thesen für die Entstehung von Allergie und Asthma. Danach werden die Möglichkeiten zur primären Prävention (also der grundsätzlichen Verhinderung) und sekundären Prävention Abmilderung des Verlaufes) von allergischen Erkrankungen und Asthma besprochen. Das Schwergewicht des Seminars liegt in der praktischen Beratung von Familien, insbesondere bei familiärer Belastung mit Allergie und/oder Asthma, und/oder Neurodermitis.

Der Vortrag findet am 03.07.2013 von 17.00 - 19.00 Uhr im Seminarraum des Kinderambulanzentrums, Alexandrinenstr. 5, 44791 Bochum statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 10,00 €; für Paare 15,00 €. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Online-Anmeldung finden Sie auf der Internetseite der Akademie Kinderzentrum Ruhrgebiet unter www.akademie-kiz.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.