Das Deutsche Sportabzeichen als Bestandteil von Bewerbungsunterlagen

Anzeige
Sobald das Schmuddel-Wetter vorbei ist und die Temperaturen noch etwas höher gehen, beginnt auf vielen Sportplätzen wieder das Training und die Abnahme für das Sportabzeichen. In jedem Jahr erlebe ich Interessierte, die unbedingt und ganz schnell noch das Sportabzeichen für ihre Bewerbungsunterlagen benötigen. Hier spreche ich vor allem die jüngeren Aktiven an. Wer sich bei der Polizei oder der Feuerwehr bewirbt, muss in den meisten Fällen den Unterlagen das absolvierte Sportabzeichen beifügen. Ebenso vor Beginn eines Sport-Studiums. Leider habe ich schon oft die Enttäuschung der Teilnehmer erlebt, die geglaubt haben, mal eben alle Disziplinen an einem Nachmittag, ohne vorheriges Training, erledigen zu können. Vielen ist auch immer noch nicht bekannt, dass zur Erreichung dieser sportlichen Auszeichnung der "Nachweis zur Schwimmfähigkeit" erbracht werden muss. Deshalb mein sportlicher Tipp zu Jahresbeginn: Früh genug erkundigen, auf welchem Sportplatz und ab wann das Training stattfindet, um die Kernsportarten in den vier erforderlichen Disziplinen zu trainieren. Auskunft erteilt der Stadtsportbund oder einfach den Sportverein in der Nähe anrufen.
Dagmar Krauße
Übungsleiterin / Prüferin im TV Gerthe
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.