Du Affe auf dem Rad

Anzeige
sorry, aber irgendwie muss man die Leute zur Onlineschule bewegen*gg Und da war
die Überschrift hilfreich. Wenn du schon mal da bist und selber Rad
fährst oder sogar Kinder hast, dann bitte ich dich ...einfach noch
bis zum Ende durchzulesen ;)
Ich fahre sehr oft mit dem Rad und leider….sehr häufig...begegnen mir Radfahrer , egal
ob groß oder klein , die ihren Helm unangepasst auf ihren Kopf
haben. Sieht ja auch richtig cool aus ! Aber nur fǘr die
Unwissenden. Ansonsten sieht man sofort, dass sie „affenmässig“
keine Ahnung haben, wie eine Helm richtig zu sitzen hat.
Mittlerweile , wenn ich Lust dazu habe, spreche ich die Leute auch an
und gebe kurz eine Erklärung zu dem richtigen Sitz des Helmes. Vor
ein paar Jahren war es für mich auch erst unangenehm einen Helm zu
tragen. Ich bin noch aus der Zeit, da ist man mit Motorrad ( Helm am
Arm ) gefahren. War ja auch so cool . Gut, dass sich mittlerweile da
einiges geändert hat und das ich diese Zeit ohne Kopfverletzungen
überstanden habe. Da sind wir uns bestimmt größtenteils alle
einig, dass ein Helm doch gut schützen kann. Und ich finde es auch
gut, dass sogar schon Kleinkinder auf ihren Laufrad einen Helm
tragen. Die Frage ist nur wie…..???
Und das verstehe ich nicht …...da wird sogar auf den Hinterhof drauf geachtet, dass die
Kleinen ihren Helm aufsetzen , aber wie sie ihn tragen , dass ist
völlig egal.
Wie verantwortungsvoll doch heute die Eltern sind ;)
Ich frage mich daher: „ Was nützt ein Helm auf einen Kopf , wenn er gar nicht richtig
angepasst ist und wenn die Bänder da rum flattern?
Er nützt gar nichts!!!Wenn ihr also verantwortlich für euch selber genauso wie für Andere
sein wollt, dann achtet ihr bitte doch auf den richtigen Sitz eines
Helmes .
Erklärt euren Kindern den genauen Sitz , Im Internet gibt es genaue
Anleitungen dazu …mit Bildern sogar . Wenn ihr Kinder seht , die
ihren Helm nur als Zierde auf den Kopf tragen…dann klärt sie auf.
Es wären nur Infos , die ihr weitergibt dadurch.

Hier eine Kurzanleitung :
-Helm waagerecht auf den Kopf-das Y der Bänder soll das Ohr umrahmen . Bitte drauf achten, dass
die Bänder sich nicht verdrehen.Die Regierungsschnalle befindet sich
dadurch direkt unterm Ohr
-Der Drehverschluss hinten soll so eingestellt sein, dass der Helm ,
ohne zu drücken, am Kopf anliegt
-zuletzt wird der Kinngurt auch zugemacht …..er muss nicht während
der Fahrt rumflattern ;) Auch hier so einstellen, dass eine
schmerzfreie Fahrt stattfinden kann.

So,und nun eine gute Fahrt ;)
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
1.653
Brigitte Böhnisch aus Bochum | 27.07.2017 | 08:57  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.