Endich: Freie Fahrt auf der Wasserstraße

Anzeige

Die Wasserstraße kann ab Dienstag ,10. Dezember, wieder in beide Richtungen befahren werden. Die Anschlussstelle Wasserstraße / Springorumallee des Oviedo-Ringes bleibt jedoch, wegen der Arbeiten auf dem Ring, zunächst vollständig gesperrt.


Der Oviedo-Ring wird zur Autobahn aufgestuft. Das Tiefbauamt passte mit den nun abgeschlossenen Arbeiten das städtische Straßennetz den geänderten Anforderungen an. Aus Fahrtrichtung Wiemelhausen kommend erhielt die Ausfahrt Wasserstraße / Springorum eine weitere Linksabbiegespur, um einen Rückstau auf der Autobahn zu vermeiden. Die zweispurige Verkehrsführung wird auf der Wasserstraße bis zur Brücke über das Wiesental (Graebenwiese) fortgesetzt. Im Kreuzungsbereich Springorumallee baute das Tiefbauamt Haltebuchten für die Busse, so dass der Verkehrsfluss nicht durch haltende Fahrzeuge stockt. Zudem wurden die Radwege anders geordnet, die Ampelanlage erneuert, Versorgungsleitungen verlegt und Kanäle ausgetauscht.

Das Tiefbauamt koordinierte die Arbeiten mit dem Landesbetrieb Straßen.NRW. „Dadurch konnten wir zusätzliche Sperrungen der Aus- und Abfahrten des Oviedo-Ringes vermeiden”, sagt Torsten Schlimm von der Koordinierungsstelle des Tiefbauamtes. Zudem nutzte das Tiefbauamt die für den Asphalteinbau nötige Vollsperrung der Wasserstraße in den Herbstferien für Wartungsarbeiten an der Brücke Graebenwiese.

Der Ausbau von Straße und Ausfahrt kostet insgesamt etwa 1,3 Millionen Euro. Die Stadt Bochum erhielt dazu Fördergelder des Landes und des Bundes.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.