„Erlebnis-Lernen, Lernen erleben“

Anzeige
In den Räumlichkeiten des DRK dreht sich am 4. Dezember alles um die Patientenverfügung. (Foto: DRK)
Anlässlich des 150 jährigen Bestehen des Deutschen Roten Kreuzes und dem 125 jährigen Bestehen des DRK Kreisverbandes Bochum e.V. veranstalten das DRK Fachseminar und der DRK Hospizdienst eine Veranstaltungswoche mit dem Titel: „Erlebnis-Lernen, Lernen erleben“.

Interessierten Schülern sollen in thematisch unterschiedlichen Lernstationen Inhalte der Altenpflegeausbildung und Schwerpunkte der Tätigkeit als Altenpfleger/in vermittelt werden. Eingeladen wurden Schulen und Bildungsträger aus Bochum, die ihren Unterricht für einen Tag ins DRK verlegen wollen.
Eingebettet in diese Woche findet am Mittwoch, 4. Dezember, ein Palliativtag im DRK Haus der Generationen, An der Holtbrügge 2-6, statt, der in Kooperation mit dem Palliativnetz Bochum gestaltet wird. Am Nachmittag diskutieren Pflegeprofis mit Palliativärzten über ethisch schwierige Entscheidungen, wie zum Beispiel den Einsatz von künstlicher Ernährung am Lebensende, diese Veranstaltung wird in einem geschlossenen Teilnehmerkreis durchgeführt.
Um 18.30 Uhr findet eine öffentliche Informationsveranstaltung zu Patientenverfügungen statt, zu der alle Interessierten herzlich eingeladen sind. In mehreren Kurzvorträgen berichten Aktive des Palliativnetzes Bochum aus ihrer beruflichen Sicht, unter rechtlichen, ethischen, seelsorgerischen und medizinischen Fragestellungen, anhand von Fallbeispielen über ihre Erfahrungen mit Patientenverfügungen. Anschließend ist Zeit für Fragen und eine offene Diskussion.
Von 17 bis 20.30 Uhr präsentiert das Palliativnetz seine Arbeit auf dem Markt der Möglichkeiten im Rahmen einer Wanderausstellung.
Weitere Informationen unter Tel.: 9445-107 oder 9445-180.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.