Erste Ehrenamtliche starten telefonische Besuche

Anzeige
Christine Drüke vom Seniorenbüro Mitte (links im Bild) und Kathrin Engel vom Seniorenbüro Ost (rechts) übergaben die Zertifikate im Albert-Schmidt-Haus an die neuen Telefonpaten.

Dienst der Bochumer Seniorenbüros für ältere Menschen läuft an – neuer Schulungstermin steht fest

Der telefonische Besuchsdienst für ältere Menschen in Bochum läuft an. 18 ehrenamtliche Helfer bekamen jetzt nach einer achtstündigen Schulung ihre Zertifikate überreicht und sind ganz im Sinne der Aktion einmal pro Woche „Mit Herz am Hörer“.

Auf einen Aufruf der Seniorenbüros Mitte und Ost hatten sich sofort Menschen ganz unterschiedlicher Altersgruppen gemeldet. Sie alle wollen Senioren in der Stadt unterstützen, die ihre Wohnung nicht mehr oft verlassen, sich aber nach guten Kontakten und angenehmen Gesprächen sehnen.

In einer Fortbildung erklärte eine Stimmbildnerin den Teilnehmern, wie man am Telefon am besten spricht. Sie lernten, sensibel für Untertöne zu werden, wie man gut ins Gespräch kommt – es aber auch wieder beendet. Künftig telefonieren sie einmal in der Woche zu einer festen Zeit mit einer Seniorin oder einem Senioren.

„Wir sind freudig überrascht, wie viele Bochumer sich für ihre älteren Mitbürger einbringen wollen“, sagt Christine Drüke vom Seniorenbüro Mitte. Auch die Senioren meldeten sich zahlreich. Selbst wenn die Ehrenamtlichen des telefonischen Besuchsdienstes keine kritischen seelsorgerischen Aufgaben übernehmen, so können sie doch einen wichtigen Beitrag gegen Einsamkeit leisten.

Wer auch einmal in der Woche mit Herz am Hörer für Senioren sein möchte, meldet sich im Seniorenbüro Bochum-Mitte (0234/92786390) oder -Ost (0234/54476500). Die beiden Stellen koordinieren auch die Wünsche älterer Menschen nach regelmäßigen Anrufen. Das Angebot gilt für das gesamte Stadtgebiet von Bochum und Wattenscheid.

Eine neue Fortbildung findet in drei Teilen statt: Am Donnerstag, 22. Oktober (18 bis 20 Uhr), Samstag, 24. Oktober (10 bis 14 Uhr), und Donnerstag, 29. Oktober (18 bis 20 Uhr).

Das Seniorenbüro Mitte ist eine Kooperation von Diakonie Ruhr und Stadt Bochum, im Büro Ost arbeiten Stadt und Deutsches Rotes Kreuz zusammen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.