Kein Alkohol unterwegs!

Anzeige
Karola Grimm (links) und Andrea Röper vom „Pavillon“ informierten mit Rausch simulierender Brille und Atemalkoholtester auf dem Moltkemarkt.
Bochum: Springerplatz |

Kontakt- und Beratungsstelle „Pavillon“ der Diakonie informierte auf dem Moltkemarkt

Anlässlich der bundesweiten Aktionswoche Alkohol hat die Kontakt- und Beratungsstelle „Pavillon“ auf dem Moltkemarkt über die Gefahren des Suchtmittels im Straßenverkehr informiert.

„Kein Alkohol unterwegs!“ hieß es auf dem Bochumer Springerplatz. Die Einrichtung der Inneren Mission – Diakonisches Werk Bochum zeigte anschaulich mit Rausch simulierenden Brillen und einfachen Geschicklichkeitsspielen, wie schon nach geringen Mengen alkoholischer Getränke Reaktionsfähigkeit und Motorik eingeschränkt sind. Mit einem Testgerät konnten Besucher des Moltkemarktes den Alkoholgehalt ihrer Atemluft bestimmen lassen und erfahren, wann das Auto in jedem Fall stehen bleiben muss.

„Es haben sich viele gute Gespräche ergeben“, sagt Andrea Röper, Teamleiterin der Einrichtung.

Etwa jeder 14. Verkehrstote stirbt, weil ein Verkehrsteilnehmer zu viel Alkohol getrunken hat. Radfahrer machen bereits ab 0,8 Promille grobe Fehler, Alkohol ist bei ihnen die zweithäufigste Unfallursache. Auch in öffentlichen Verkehrsmitteln kann das Suchtmittel Schäden anrichten – Vandalismus und Körperverletzungsdelikte sind auch hier oft eng mit Alkoholkonsum verknüpft.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.