Smartphone-Tricks helfen Senioren

Anzeige
Doris Wecks aus Bochum-Hiltrop probiert in der Sprechstunde des Seniorenbüros Mitte ein Smartphone aus, weil sie über eine Anschaffung nachdenkt.
Bochum: Kreuzkirche |

Erste Sprechstunde rund um das moderne Handy in Hamme

Wie hält mein Akku länger? Was ist W-LAN? Und wie schreibe ich bei den ganzen Funktionen nur eine SMS oder rufe jemanden an? Das waren die häufigsten Fragen bei der ersten Smartphone-Sprechstunde des Seniorenbüros Bochum-Mitte.

In der Kreuzgemeinde in Hamme erklärten der Ehrenamtliche Carsten Beyer und Praktikantin Katharina Varney anschaulich, wie ein Smartphone funktioniert. Die meisten Senioren, die das kostenlose Angebot wahrnahmen, hatten ihr Mobiltelefon und konkrete Fragen mitgebracht. Doris Wecks aus Hiltrop nutzte die Sprechstunde für eine Kaufentscheidung. „Ich möchte mir so ein Gerät zulegen, aber erst einmal wissen, welche Funktionen ich benötige“, sagte sie.

Auch darauf konnten Beyer und Varney in den zwei Stunden Antworten geben. Eine kleine Universal-Anleitung für den Umgang mit verschiedenen Betriebssystemen bekamen alle Teilnehmenden zusätzlich mit nach Hause.

Das Angebot war zunächst ein Versuch, eine Wiederholung in anderen Stadtteilen ist aber angedacht.

Das Seniorenbüro Mitte ist eine Kooperation von Diakonie Ruhr und Stadt Bochum. Weitere Informationen unter 0234/97619268.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.