Sternenfahrt mobiler Denkmäler

Anzeige
Am kommenden Wochenende treffen Oldtimer und Co am Radom ein. (Foto: Archiv)
Das Radom (Radar Dom) der Sternwarte - mit seiner 20 Meter-Parabolantenne - ist ein in die Denkmalliste der Stadt Bochum eingetragenes Denkmal und stellt somit Industriekultur dar. Diese steht für die Beschäftigung mit der Kulturgeschichte des industriellen Zeitalters: Die Geschichte der Technik, die Sozialgeschichte der Arbeit, die Architekturgeschichte der Fabriken, die Entwicklung des geographischen Raumes den wir „Industrielle Kulturlandschaft“ nennen - all dies sind Facetten der Industriekultur.

Auch wenn die Bochumer Erdfunkstelle aktuell in NASAProjekte zur Sonnenbeobachtung eingebunden ist und aus rund 300 Millionen km Entfernung Daten von Forschungssatelliten empfängt, steht ab Samstag, 4. Mai, die Vergangenheit der Sternwarte Bochum mehr im Vordergrund als die Gegenwart.
Vor diesem Hintergrund vollzieht sich aus ganz NRW eine Sternenfahrt von ca. 200 bis 500 historischen Fahrzeugen zur Sternwarte. Diese Fahrzeuge treffen ab Samstag ein und können über das gesamte Wochenende, jeweils ab 10 Uhr, im Rahmen einer Ausstellung kostenlos besichtigt werden. Darüber hinaus finden Vorführungen dieser historischen Fahrzeuge, Traktoren und Geräte für die Land- und Forstwirtschaft am Radom statt. Weiterhin besteht die Möglichkeit zur Besichtigung des Radoms.
Auch für das leibliche Wohl ist durch die Trecker-Freunde gesorgt und es wird auch ein buntes Rahmenprogramm für die ganze Familie geboten:
Alle Oldtimerfahrer sind mit Ihren Fahrzeugen herzlich willkommen.
0
1 Kommentar
16.686
Volker Dau aus Bochum | 30.04.2014 | 14:11  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.