Update: Verkehrschaos droht - A 40 ist zwischen Bochum-Werne und Lütgendortmund gesperrt

Anzeige
Leere A40

Am Freitag, 13. September, ab 21 Uhr bis Montag, 16. September, 5 Uhr wird die Entwässerungsrinne mit den Straßenabläufen in Fahrtrichtung Dortmund unter Vollsperrung beider Richtungsfahrbahnen reguliert. Im Zuge dieser Arbeiten wird das nicht mehr benötigte Brückenbauwerk “Zechenbahn Amalia“ über die A40 abgebrochen. Dafür wurde am Freitag um 21 Uhr die Lebensader des Reviers zwischen den Anschlussstellen Bochum-Werne und Lütgendortmund gekappt. Die Vollsperrung dauert bis Montag, 16. September, 5 Uhr.

In vier Bauphasen wird auf der A40 zwischen den Anschlussstellen Bochum-Werne und Dortmund-Lütgendortmund lärm- mindernder Straßenbelag (OPA) eingebaut. Dazu ist es nötig, im Vorfeld Anpassungsarbeiten an der Entwässerung im Mittelstreifen umzusetzen.

Am Montag, 16. September, ab 5 Uhr bis Donnertag, 19. September, bis 20 Uhr werden die Anpassungsarbeiten der Entwässerung auf der Richtungsfahrbahn Essen durchgeführt. Hier wird der Verkehr auf zwei verengten Fahrstreifen am Baufeld vorbeigeführt.

Am Donnerstag, 19. September, ab 20 Uhr bis Montag, 23. September, bis 5 Uhr schließt sich die Vollsperrung der Richtungsfahrbahn Essen an. Es wird der Asphalt 14 cm abgefräst und in drei Schichten wieder aufgebaut.


In der letzten Phase wird die Richtungsfahrbahn Dortmund von Freitag, 27. September, ab 20 Uhr bis Montag, 30. September, bis 5 Uhr voll gesperrt. Hier wird der Asphalt 7,5 cm abgefräst und in zwei Schichten wieder aufgebaut.

Da lärmmindender offenporiger Asphalt nur durchgängig auf ganzer Fahrbahnbreite eingebaut werden kann, sind die Vollsperrungen der Richtungsfahrbahnen erforderlich.

Der Ruhrpark, das Industriegebiet Dortmund-Kley und die Tankstelle Rheinlanddamm sind aus Dortmund bzw. Bochum jeweils in Abhängigkeit der Sperrungen erreichbar.

Umleitungsstrecken sind für diesen Zeitraum von Norden über die A42, A45 - von Süden über die A44, A45 - von Westen über die A43, A44 (bzw. A42) sowie von Osten über die A45, A44 (bzw. A42) jeweils eingerichtet und beschildert.
Der überregionale Verkehr wird gebeten, die A40 im Zuge der Sperrungen großräumig zu umfahren.

Die Kosten für die Sanierung belaufen sich auf 1.260.000 Euro.

Zeitfenster Sperrung Auszuführende Arbeiten

13. September, 21 Uhr bis 16. September, 5 Uhr: Vollsperrung beider Fahrtrichtungen zwischen Bochum-Werne und Dortmund-Lütgendortmund Regulierung der Entwässerungseinrichtungen in Fahrtrichtung Dortmund und Abbruch Brücke

16. September., 5 Uhr bis 19. September, 20 Uhr zwei verengte Fahrstreifen in Fahrtrichtung Essen Regulierung der Entwässerungseinrichtungen in Fahrtrichtung Essen

19. September, 20 Uhr bis 23. September, 5 Uhr Vollsperrung der Richtungsfahrbahn Essen Asphaltarbeiten Fahrtrichtung Essen

27. September, 20 Uhr bis 30.September, 5 Uhr Vollsperrung der Richtungsfahrbahn Dortmund Asphaltarbeiten Fahrtrichtung Dortmund
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.