Bermuda Talk mit Volker Wendland, Toto Heim und Arne Nobel

Anzeige
Die Moderatoren Michael Wurst und Oliver Bartkowski beim letzten Bermuda Talk mit dem Bild von Paul Mangen, das beim Stadtspiegel erhältlich ist. (Foto: Foto: Molatta)

Der letzte Bermuda Talk des Jahres präsentiert sich erstmals mit drei Talk-Gästen. Die Moderatoren Michael Wurst und Oliver Bartkowski begrüßen am kommenden Dienstag, 15. Dezember, den Kult-Cop Torsten "Toto" Heim, Volker Wendland, Gründer und Schlagzeuger der aktuell erfolgreichsten deutschen Punkband "Die Kassierer" sowie den Regisseur, Autor und Schauspieler Arne Nobel, Mitbegründer des Rottstr5-Theaters und Regisseur der schon fast legendären Johnny Cash Show.

Polizeihauptkommissar Torsten "Toto" Heim wurden nach seiner Ausbildung in Köln ins Ruhrgebiet versetzt und lernte dort seinen Partner Harry im Streifendienst kennen. Seit 1992 nehmen sie es mit typischen Problemen des Polizeidienstes auf. Vom Fernsehen entdeckt wurden die beiden 2001, als der Fernsehsender Sat.1 für Dreharbeiten der Reportage-Reihe 24 Stunden beim Bochumer Polizeipräsidenten Thomas Wenner nachfragte. Der Beitrag wurde am 27. August 2001 ausgestrahlt, die erste Folge der Serie folgte am 14. Januar 2002. Heim und Weinkauf wurden in der Folge von Harald Schmidt, Johannes B. Kerner und Markus Lanz in deren Sendungen eingeladen. Eine komplette Staffel wurde ab Oktober 2005 gedreht und mit Genehmigung des Bochumer Polizeipräsidenten ab Mai 2006 gesendet. Aktuell sind Toto & Harry als Kultcops im Ausland auf Kabel Eins zu sehen.
Volker Wendland ist Gründer und Schlagzeuger der Deutschlandweit bekannten Kultband „Die Kassierer“ und Bruder des ehemaligen OB-Kandidaten und Kassierer-Sänger Wolfgang Wendland. Für seine Fans ist er einer der besten Schlagzeuger der Welt, doch auch als Gitarrist im Jazz-Bereich ist er eine ernstzunehmende Größe. Sein trockener Humor ist bekannt, und in Bochum sind seine beliebten Konzerte stets ausverkauft.
Arne Nobel gehört zu den schillerndsten Theater-Machern Bochums. Bekannt wurde er vor allem als Regisseur des äußerst erfolgreichen Johnny Cash-Musicals das noch heute am Schauspielhaus Bochum läuft. 2009 gründete er sein eigenes Theater. Nach 18 Produktionen in zweieinhalb Jahren zog er sich 2012 aus der Leitung zurück und spielt seitdem jeden Sommer die Rolle des Ben Gun im Piraten-Open-Air-Theater in Grevesmühlen. Im Herbst und Winter veranstaltet und bearbeitet Arne Nobel verschiedene Projekte wie Actionlesungen, Performances und Ausstellungen mit seiner Company b-bande!
Für die musikalische Untermalung sorgt der Musiker, Regisseur und Autor Frank Hölz vom Theater „Das Consortium“. Der Eintriit ist wie immer frei. Bochums Kultpolizist Thorsten Heim ist bei der Plauderstunde ebenfalls dabei.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.