Bochum Total extrem: Finale sorgte für Abkühlung

Anzeige

Die ersten drei Festivaltage brachten Besucher und Akteure von Bochum Total 2015 ganz schön ins Schwitzen. Am Sonntag folgte dann die Abkühlung: Der angekündigte Sturm zeigte sich in Bochum zum Glück nicht in vollem Ausmaß und so fand das Festival mit den Auftritten von Joris, Rantanplan und Co. seinen Höhepunkt, auf den die legendäre Abschlussparty im Riff folgte.

An den vier Veranstaltungstagen besuchten rund 450 000 Menschen das Festival.
Insgesamt durfte ein harmonischer Abschluss einer ungewöhnlichen Veranstaltung vermerkt werden. Die ersten drei Tage waren von der Bruthitze geprägt, die auch Macher an ihre Grenzen brachte. "Alle Helfer an den Bühnen von der Security bis zum Tontechniker haben unter den heftigen Bedingungen einen großartigen Job gemacht", so Veranstalter Marcus Gloria. "Und es geht ein großer Dank an unser Publikum, das an den heißen Tagen mit Vernunft und Umsicht auf das Wetter reagiert hat." Zu leiden hatten auch Bands und Crew auf der Bühne im Riff, die sich zeitweise in eine Sauna verwandelt hatte. Trotzdem: "Uns hat es auch in diesem Jahr wieder unglaublichen Spaß gemacht, großartige Bands vor einer großartigen Kulisse präsentieren zu dürfen", betont Gloria.

Im nächsten Jahr findet Bochum Total vom 30. Juni bis zum 3.Juli statt.


Fotos: Andreas Molatta
1
1
1
2
1
2
2
1
1
1
1
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.