Ralf König: Porn Story

Anzeige
Ralf König: Porn Story

Pornstory von Ralf König spielt auf mehreren Ebenen mit der Erwartungshaltung seiner Leser .
Es erwarten sicher manche Leser,
es würde zeichnerisch deftig zur Sache gehen , teilweise ist es auch so .
Dabei sind die dargestellten Porno-Film-Sequenzen diesmal sogar recht deutlich dargestellt, nur wurden diese Bilder nicht von König, sondern von seinem Comic-Kollegen Nicolas Mahler gezeichnet.
Nicolas Mahlers Stil ist sehr schlicht und gleichzeitig etwas abstrakt.
Aber für einige sicher unterhaltsam: seine Dialoge , diese wurden den Original Filmen entnommen und entbehren nicht einer gewissen Komik.
Pornstory ist ein gebundenes Buch , die Zeichnungen sind in Schwarzweiß abgedruckt und es gibt ein rosafarbenes Lesebändchen ( was denkt der Leser wohl ? ). Als Bonus gibt es noch die abgedruckten facebook-Nachrichten, die sich König und Mahler zwecks dieses Projektes hin- und hergeschickt haben.

Streng genommen beginnt die Geschichte schon im Jahr 1972, als der kleine Eberhard im Kleiderschrank der Eltern eine Super 8 Filmsammlung seines Vaters vorfindet.
Ab jetzt geht es an der Entwicklung der Medien entlang , DVD und schließlich Internet , bis ins zweite Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts,
in dem Eberhard verheiratet ist, einen elfjährigen Sohn hat , und ihn ganz unerwartet die Sünden seiner Vergangenheit einholen .


Das Buch Pornstory erzählt , seinem Titel zum Trotz , gar nicht viel Pornografisches, sondern eher, auf welche unterschiedlichen Arten man mit diesem Thema umgehen kann .
Sind solche Filme automatisch frauenfeindlich?
Gibt es Frauen, die auf die Streifen stehen, oder ist das reines Macho Zeug ?
Ralf König gibt dazu seine augenzwinkernden Antworten auf all diese Fragen.
Wenn man das Buch in den Händen hält , sollte man schon locker mit dem Thema umgehen können .
Teilweise , wie ich es sehe, sehr deftig Kost. .
Aber in der heutigen Zeit , wo alles so offen angesprochen wird , wer ist denn da noch verklemmt ?
Ich denke , dieses Buch darf man ruhig mit einem kleinen Augenzwinkern lesen und nicht alles so Ernst nehmen .

Mich haben nur die teilweise schlecht leserlichen Texte, meiner Meinung nach, unter den Cartoons geärgert .
Manche kaum zu erkennen , Schade .
Fazit von mir :
Kann man sich ansehen , muß aber nicht sein .
Ich würde es mir nicht unbedingt kaufen wollen .
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.