Rockfans im besten Alter tanzen zu Cover-Klängen

Anzeige
Die Coverband „Faggotts’n’Beer“ spielte bei der ersten Rockparty für Menschen im besten Alter. Foto: Barbara Zabka

Party im Q1 mit „Faggotts’n’Beer“

Die erste Rockparty für Best Ager der Offenen Altenarbeit Innere Mission – Diakonisches Werk Bochum e.V. in Kooperation mit der Ev. Kirchengemeinde Bochum war ein voller Erfolg. Bestens gelaunte Menschen von 29 bis 92 tanzten wild, sangen, wippten, schnippsten, feierten bei lauen Sommertemperaturen im Q1-Zentrum in Bochum-Stahlhausen. Ob im Rollstuhl, mit Rollator oder ohne, das war egal. Es zeigte sich: Rock kennt kein Alter. Bei „Smoke on the Water“, „We will rock you“ oder „Tausendmal berührt“ wurde ebenso lauthals mitgesungen wie bei „Über den Wolken“ und „Aber bitte mit Sahne“.

Die Coverband Faggotts'n'Beer gab alles und heizte die Stimmung immer wieder aufs Neue an. Das Publikum war mehr als zufrieden. Und besonders schön war, dass die jüngeren Besucher begeistert davon waren, wie viel Lebensfreude und Bewegung die Musik bei den älteren auslöste. Irgendwie waren sich alle einig, wir sind alle Best Ager.

Eine Gruppe aus einem Altenheim wunderte sich um 23 Uhr, dass schon Schluss sein sollte und meinte: „Die Nachtwache lacht uns aus, wenn wir jetzt schon nach Hause kommen.“

Und es wurden Stimmen laut, ob so etwas nicht jeden Monat stattfinden könnte.

Die nächste Gelegenheit zum Tanzen kommt erst einmal am 11. Juni, von 15 bis 16.30 Uhr im Q1-Zentrum, Halbachstraße 1, Bochum-Stahlhausen. Dann üben Senioren mit der Tanzlehrerin Monica Hirsch-Reinshagen einen Flashmob für den 1. Oktober, den Weltseniorentag. Weitere Informationen bei Doris Brandt, Offene Altenarbeit, Tel.: 0234/6104791, brandt@diakonie-ruhr.de
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.