Seniorenbüro Bochum-Mitte möchte Stadtteilspaziergänge ausweiten

Anzeige
Stadtteilspaziergang in Altenbochum

Paten auch für Hordel, Riemke und Hofstede gesucht

Die beliebten Stadtteilspaziergänge für Senioren weiten sich auf weitere Viertel aus. Hordel, Riemke und Hofstede sollen hinzukommen, in Altenbochum, Hamme und im Ehrenfeld ist das Angebot bereits etabliert.

Einmal wöchentlich trifft sich dort eine Gruppe, um bei jedem Wetter eine gemeinsame Runde durch das Viertel zu spazieren. Dabei geht es nicht darum, Strecke zu machen, sondern darum, nette Menschen zu treffen, sich auszutauschen und ein paar neue Wege zu entdecken. Denn viele Spaziergänger sind lieber in der Gruppe als alleine unterwegs.

Jetzt fragt das Seniorenbüro Bochum-Mitte: Wer wohnt in Hordel, Riemke oder Hofstede und kann sich vorstellen, regelmäßig eine Stunde durch den Stadtteil zu spazieren, dabei ein Auge auf die Gruppe zu behalten und die Richtung vorzugeben? Unterstützung erhalten die Paten von Christine Drüke aus dem Seniorenbüro Mitte, Telefon 0234/92786390.

In Hordel und Riemke ist eine Kooperation mit der jeweiligen Nachbarschaftshilfe geplant, in Hofstede ist die neue Quartiersmanagerin Heike Rössler (0157/34360827) mit im Boot.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.