Seniorenbüro weitet Stadtteilspaziergänge aus

Anzeige
Der erste Stadtteilspaziergang in Altenbochum stieß gleich auf große Resonanz.

Angebot für alle, die nicht gerne alleine unterwegs sind, künftig auch im Ehrenfeld und in Hamme – Paten gesucht

Das Seniorenbüro Bochum-Mitte weitet sein Angebot der Stadtteilspaziergänge aus und sucht dafür noch Ehrenamtliche, die sich gut im Ehrenfeld oder in Hamme auskennen.

Im Mai begannen Seniorenbüro und Seniorennetzwerk mit den Stadtteilspaziergängen in Altenbochum. Inzwischen starten jeden Dienstag um 15 Uhr bis zu 30 ältere Menschen mit ehrenamtlichen Paten zu einem einstündigen Rundgang durch das Viertel. Treffpunkt ist immer an der Wittener Straße 248/Ecke Frielinghausstraße, vor dem Supermarkt. Die Spaziergänge finden bei jedem Wetter statt, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

„Die Resonanz in Altenbochum wächst immer weiter, auch aus anderen Stadtteilen bekommen wir inzwischen Anfragen“, sagt Ilka Genser vom Seniorenbüro Mitte. Um das Angebot für alle, die gerne spazieren gehen, aber nicht gerne alleine unterwegs sind, auszuweiten, sucht das Team Ehrenamtliche, die auch kleinere Straßen und Wege in den Ortsteilen kennen und bereit sind, sie regelmäßig einer Gruppe zu zeigen. Ziel ist es nicht, sich körperlich anzustrengen oder Sport zu treiben, vielmehr geht es um soziale Kontakte, Austausch und etwas Bewegung.

Im Ehrenfeld sollen die Spaziergänge in Zusammenarbeit mit der Initiative „Ehrenfelder Miteinander“ stattfinden.

Das Seniorenbüro Mitte ist eine Kooperation von Diakonie Ruhr und Stadt Bochum. Weitere Informationen unter 0234/92786390.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.