Törichtes Weihnachtsgeschenk

Anzeige
Leute soll es geben, die unter dem Weihnachtsbaum eine Zahnbürste legen. Oh weh. Ich meinte, Halleluje. Wer kommt denn auf eine so komische Idee?

Statt sich ein hübsches Geschenk auszudenken und seiner Liebsten ein durchsichtiges Negligé zu schenken, beschert er weniger liebestoll .. eine Zahnbürste .. und dann auch noch spärlich liebevoll.
Natürlich fragt sie sich was das soll und findet den vibrierenden Bürstenkopf oll, auch wenn er laut „Test“ mehrere Tausend Bewegungen pro Minute bringen soll.
,Muss das wirklich mit der Zahnbürste sein‘, fragt sie ihren geistreichen Ehemann, der für ihre Begriffe nicht alle auf dem Christbaum hat, kein Mensch schenkt eine Zahnbürste mit nur einem Watt.

Mit Watt und Tat er zwar zur Seite steht, jedoch den Einwand nicht versteht, den seine Gattin ihm entgegenbringt, woraufhin er nach passenden Worten ringt.

,Der Vorzug ist..‘ kontert der Ehemann, ,dass diese Bürste schneller rotieren kann, als jedes erschlaffte Rotiergerät, zumindest es so auf der Anleitung steht‘.

Und die Moral von diesem Reim: Nützliche Präsente müssen nicht immer begehrenswert sein!
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
6 Kommentare
31.089
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 08.12.2015 | 22:27  
12.694
Melanie Busche aus Menden (Sauerland) | 09.12.2015 | 07:16  
29.735
Hildegard Grygierek aus Bochum | 09.12.2015 | 13:27  
12.694
Melanie Busche aus Menden (Sauerland) | 09.12.2015 | 17:10  
50.456
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 10.12.2015 | 05:43  
29.735
Hildegard Grygierek aus Bochum | 14.12.2015 | 20:19  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.