Wer die Wahl hat...

Anzeige

Wer die Wahl hat, hat die Qual

Sex oder doch lieber Schokolade? Ist das eine Frage? Ein gleiches Glücksgefühl, ohne Zweifel. Aber nicht einfach mit dem Sex. Einfacher ist Schokolade für eine Frau im gewissen Alter.
Heute überkommt am es mich wieder. Die süße Sucht. Zunächst fängt es ganz harmlos an. Mit einem Stück Schoko – Sahne - Torte. Danach steigere ich mich zu einer Lindt-Lindor. Als es noch nicht genug ist, muss die Nutella aus dem Kühlschrank herhalten. Löffel für Löffel schlecke ich den zarten Schmelz, lecke ihn von den Zähnen… Doch auf einmal ist mir so sonderbar im Magen, dass ich Mühe habe, den Gang zur Toilette zu vermeiden.
Im Radio plärrt ein alter Schlager:
Ich will keine Schokolade,
ich will lieber einen Mann!
Ich singe mit schwacher Stimme mit. Überlege noch einmal gründlich. Übel, wie mir ist, reift ein neuer Entschluss: Ein Mann muss her! Aber zunächst muss der Magen beruhigt werden. Um die Ecke im Rewe erstehe ich Haferflocken. Da lachen mich die Frauenzeitschriften an, mit Artikeln wie:
- Wie erreichen Sie den stärksten Höhepunkt? - Oder:
- Hundert Tipps zu gutem Sex. - Ich blättere darin herum. Es klingt viel versprechend. Also gut, zwei Exemplare nehme ich mit. Zu Hause angekommen, mache ich mir erstmal einen Haferschleim. Dann probiere ich die Tipps aus. Aus dem Schlafzimmerschrank hole ich meinen Liebhaber für einsame Stunden.
In meiner Phantasie schwebt Richard Gere neben mir, streicht mir sanft über die Haut und wispert: My pretty Woman. Ich streichele ihm sanft durch das ergraute Haar. Er benetzt meinen Nacken mit zärtlichen Küssen.
- Doch plötzlich hüft Otto wie ein aufgeschrecktes Känguru vor meinem geistigen Auge. Blöder Spielverderber! -
Im nächsten Moment braust Till Schweiger in einem schicken Kleinwagen heran, steigt aus, grinst mich verwegen an, und fragt: - Auch ein Bier? Ich fließe dahin. Till Schweiger!! Mit mir? Oh, König sei Dank … Und was dann kommt …
Oh Gott, neiiin, ein lallender Udo Lindenberg, will auch ein Bier, und schwer schleppend seine Worte: Alles Paletti, Baby?    Muss der sich denn jetzt unbedingt einmischen?
- Mir wird schwindelig, und ich tanze mit John Travolta, mit seinem so irren Hüftschwung, Brust an Brust, Bein an Bein…wunderbar. Wir singen und tanzen, wirbeln herum, singen und tanzen, unsere Haut klebt an einander… Wenn sich nicht auf einmal Mick Jagger mit seinem Riesenröhre einmischen würde. Schreit aus Leibeskräften laut und vernehmlich:
I can´t get no, satisfaction, cause I try, I try, and I try…
Alles verdorben.

Ich muss es anders angehen. Also – heute Abend gehe ich in die Disco. Zufällig ist Oldie – Party in einem Kulturzentrum. Meine Jahrgänge. Gute Musik. Wäre doch gelacht, wenn ich da nicht jemanden finden würde. Zunächst bade ich in einem Milch – Honig - Bad, dann ein Peeling. Stecke mir Taschentücher in meinen BH. Die Frisur sitzt, noch etwas zupfen. O.K. Nur der Lidschatten ist verrutscht. Voller Inbrunst singe ich mit Ina Deter:
Ich sprüh´s an jede Häuserwand,
neue Männer braucht das Land.
Keine meiner Freundinnen will mitkommen. Entweder, sie sind versorgt, oder sie wollen keinen Mann. Nun gut.
Etwas unsicher fahre ich hin, taste mich in das Gedränge. Ohrenbetäubende Musik. Wie soll ich hier jemanden finden? Nur Mut! – sage ich mir. Shaggy singt: - Strength of a woman. - Also lächeln, immer nur lächeln. Meine Pumps bringen mich um. Rempelt mich da doch einer an, tritt mir fast auf den Fuß. Wackelig, auf diesen Absätzen, knicke ich um. Ich schnauze ihn wütend an: - Kannst du nicht aufpassen? - Hoppla – da steht er nun:
Otto in Reinkultur, mit dem Charme von Udo Lindenberg. Er röhrt wie Mick Jagger: „Tschuldigung.“ Guckt betreten. „Mach ich gut. Willst nen Bier?“ - Warum eigentlich nicht? - sage ich mir.
Wir trinken zusammen und vergessen, zu tanzen. Da kommt der Song: - Relax. Don´t do it, when you want to come… - „Klasse!“ Wir gucken uns an, einverstanden, und gehen auf die Tanzfläche. Wir hüpfen, stampfen, zappeln, drehen. Selbst meine Schuhe merke ich nicht mehr. Er tanzt gut.
Jetzt der Song: - She´s a maniac, maniac on the floor… - und ich singe begeistert mit. Atemlos suchen wir uns einen neuen Platz. Jetzt gebe ich eine Runde. Ich finde ihn sympathisch. Auch er scheint Gefallen an mir zu haben. Es wird spät. Wir schauen uns in die Augen. Foreigner singt: - I want to know what love is… - Zu dir oder zu mir? – Wieder sage ich mir: - Warum eigentlich nicht? und wir fahren zu mir.
„Schön hast du es hier.“ sagt er. „Willst du noch einen Wein?“ frage ich.
Im Morgengrauen schlafen wir ein. Ich werde mittags wach. – Was sind das für Sägegeräusche? – denke ich noch im Halbschlaf. - Ist das der Hauswirt mit seinem Kaminholz? - Plötzlich Ruhe… Strahlend schielt mich der Schnarcher neben mir an. Den leichten Silberblick hatte ich gestern Abend gar nicht bemerkt. Er gibt mir einen Kuss.
Wir suchen unsere Slips unter der Bettdecke.
Frühstück? Der Kühlschrank gähnt vor Leere. Einzig ein ausgekratztes Nutella – Glas steht auf der Spüle. „Du isst wohl gerne Schokolade?“ stellt er fest. Wir frühstücken im Cafe um die Ecke. „Melde dich mal…“ sagt er, sage ich.
Nachmittags zieht mich die Versuchung wieder an. Jetzt ein Stratiatella -Eisbecher mit viel Schokosoße. Soll ich mir den gönnen? Aber ich kaufe Obst, Gemüse, Käse und Naturjoghurt.

Es geht auf Ostern zu, und sowohl meine Schokoladen wie auch Frühlingsgelüste nehmen zu. Tags drauf erscheint er an meiner Tür. Mit einem Riesen – Schokoladenhasen, ganz massiv. Eine enorme Kreation aus dunklem Nougat und weißer Schokolade, umrahmt von Trüffeleiern.
Ein Wunderwerk.
Mir läuft das Wasser im Mund zusammen. „Wegen der Nutella auf der Spüle …“ meint er. Strahlend, erwartungsfroh steht er da. Grinst über das ganze Gesicht. Ich muss lachen. „Na?“ Sagt er. Überreicht mir das Geschenk. „Und jetzt?“ Ich blicke zwischen Beiden hin und her.
Ich schlucke. Was genieße ich zuerst?

Wer die Wahl hat, hat die Qual.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
5 Kommentare
50.431
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 12.06.2016 | 00:44  
2.403
Renate Smirnow-Klaskala aus Essen-Nord | 05.07.2016 | 16:19  
1.775
Ingrid Dressel aus Bochum | 05.07.2016 | 23:42  
2.403
Renate Smirnow-Klaskala aus Essen-Nord | 06.07.2016 | 18:23  
50.431
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 07.07.2016 | 14:37  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.